Fan-Aktion für Kult-Trilogie: Im Cinemaxx zurück in die Zukunft

Die Zeitmaschine: Die Moderatoren Sylvie Meis und Daniel Hartwich stellten in Köln einen DeLorean DMC-12 vor, der in der Trilogie „Zurück in die Zukunft“ Reisen in Vergangenheit und Zukunft möglich macht. Foto: dpaa

Göttingen. Für viele Filmfans hat die Trilogie „Zurück in die Zukunft“ Kultstatus. Alle drei Teile kann man in einer Sonderaktion im Göttinger Cinemaxx erleben.

Vor 30 Jahren kam der erste Teil der turbulenten Geschichte um Marty McFly (Michael J. Fox) und Doc Emmett Brown (Christopher Lloyd) in die Kinos. Aus diesem Anlass kann man am Mittwoch, 21. Oktober, alle Streifen an einem Abend auf einer großen Kinoleinwand erleben. Beginn ist um 18.30 Uhr. Gegen 0.30 Uhr wird dann der dritte Teil zu Ende sein.

Die Fans dürfen sich also auf ein Wiedersehen mit einem verwirrenden Familien-Liebeschaos in den Fünfzigern, auf fliegende Autos, selbstschnürende Sneakers, Hologramme und Hoverboards im ultra futurischen 2015 sowie Schießereien vor den Schwingtüren eines Saloons im wilden Westen freuen. Der Vorverkauf hat bereits begonnen. Der Eintritt kostet 16 Euro, ermäßigt 14 Euro. Karten gibt es direkt im Cinemaxx, über die Cinemaxx-Smartphone-Apps sowie im Internet. (bsc)

www.cinemaxx.de/zukunft

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.