Fast 200 Meter hohes Windrad geht jetzt in Betrieb

Neues Windrad südlich von Ebergötzen: Die Anlage zur Stromerzeugung ist fast 200 Meter hoch. Foto: Rampfel

Ebergötzen. Ein neues, riesiges große Windrad wird am morgigen Sonntag südlich von Ebergötzen offiziell in Betrieb genommen.

Die Wind-Rad Radolfshausen GmbH & Co. KG errichtete eine fast 200 Meter hohe Windkraftanlage. Von ursprünglich drei kleineren Windrädern stehen neben der neuen Anlage nur noch zwei. Eines wurde bereits abgebaut.

Schon vor zwanzig Jahren hatte die Samtgemeinde Radolfshausen, in der das neue Windrad steht, dieses Vorranggebiet für Windenergie im Flächennutzungsplan ausgewiesen. Eine maximale Höhe war damals nicht vorgeschrieben worden.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.