Ein Fest für die Kirsche: Verband lädt auf Streuobstwiese ein

Rubrikenlistenbild: dpa

Göttingen. Auf eine Streuobstwiese im Göttinger Ortsteil Geismar lädt der Landschaftsverband für Sonntag, 5. Juli. Dort dreht sich von 14 bis 17 Uhr alles um die Kirsche.

Die Früchte können gegen eine Spende selbst gepflügt werden. Dazu muss man allerdings eigene Pflückkörbe mitbringen. Pomologin Dr. Annette Braun-Lüllemann bietet die Bestimmung der Sorten von mitgebrachten Kirschen an.

Weiterhin kann man gemeinsam mit einem Imker einen Blick in Honigbienenvölker werfen, um die Lebensweise der wichtigen Insekten kennenzulernen. Dabei darf man auch den stockwarmen Honig kosten.

Das Fest für Kirsche ist Bestandteil des Förderprojekts „Erhaltung der traditionellen Kirschsortenvielfalt im Göttinger Land“ und wird von der Bingo-Umweltstiftun gefördert.

Die Streuobstwiese kann man mit dem Stadtbus der Linie 22 (Haltestelle Eislebener Weg) erreichen. Parkplätze gibt es am Wohnstift oberhalb der Wiese, zu erreichen über Hauptstraße, Abzweigung am Kalten Born und Charlottenburger Straße. (bsc)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.