Offizielle Präsentation

Feuerwehr Groß Lengden: Neues Löschfahrzeug hat 500 Liter Wasser dabei

+
Die Wehr erhielt den symbolischen Schlüssel: Das neue Feuerwehrfahrzeug für Groß Lengden hat einen 500-Liter-Wassertank an Bord.

Groß Lengden. Die Feuerwehr Groß Lengden ist jetzt noch besser für den Brandschutz gerüstet. Sie kann nun offiziell mit einem Tragkraftspritzenfahrzeug samt zusätzlichem Wassertank ausrücken.

Der stellvertretende Gemeindebürgermeister Dirk Otter überreichte symbolischen Fahrzeugschlüssel an die Feuerwehr. Das neue 7,49-Tonnen-Fahrzeug hat 220 Pferdestärken unter der Haube und neben der umfangreichen Ausstattung sind zusätzlich 500 Liter Wasser für einen schnellen Löschangriff an Bord.

Das bisherige Fahrzeug aus dem Jahr 1990 war ein reines Löschfahrzeug. Dort konnte konnte nur wenig Material zur Hilfeleistung mitgeführt werden. Die Anforderungen der Feuerwehren haben sich in den vergangenen Jahren grundlegend geändert. Früher stand überwiegend die Brandbekämpfung im Vordergrund. Inzwischen liegt der Einsatzschwerpunkt bei den technischen Hilfeleistung. Vermehrt sind Unwettereinsätze zu bewältigen.

Erfolgreiche Einsätze

Das Fahrzeug, das bereits seit Ende vergangenen Jahres bei der Feuerwehr steht, war schon mehrfach erfolgreich im Einsatz.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.