Feuerwehr löscht brennenden Geldtransporter: Ursache war technischer Defekt

Rubriklistenfoto Foto: dpa

Göttingen An der Kasseler Landstraße, Nähe Kaufpark, ist am Freitag um 17 Uhr ein Geldtransporter in Brand geraten. Ursache war laut Polizei ein technischer Defekt.

Das die Polizei keine Meldung bezüglich der wohl wertvollen Ladung machte, ist davon auszugehen, dass diese unversehrt von den Flammen blieb.

Mitarbeiter eines Werttransportunternehmens waren mit dem Fahrzeug auf der Autobahn 7 unterwegs, als sie Rauch im Motorraum bemerkten. Sie fuhren deshalb umgehend von der Autobahn ab und stoppten das Fahrzeug an der beschriebenen Stelle.

Beim Öffnen der Motorhaube waren bereits offene Flammen zu sehen. Beim Eintreffen der benachrichtigten Polizei- und Feuerwehrkräfte brannte der Motorraum vollständig. Die Einsatzkräfte der Berufsfeuerwehr löschten den Brand.

Es entstand Totalschaden an dem Transporter und weiterer Sachschaden an der Fahrbahndecke. Die Gesamtschadenshöhe ist zur Zeit nicht bekannt, teilte die Polizei Göttingen mit.

Für die Dauer der Lösch- und Aufräumarbeiten musste der betroffene Bereich zeitweise gesperrt werden, dabei kam es zu kurzfristigen Verkehrsbehinderungen in dem Bereich. (tko)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.