Hund hätte ihn beinahe gefressen

Fleischköder mit Nägeln in Bad Lauterberg ausgelegt

Bad Lauterberg. Mit Nägeln gespickte Fleischköder wurden am Montag und am heutigen Donnerstag in Bad Lauterberg (Landkreis Göttingen) entdeckt. Es ist unklar, wer dahinter steckt.

Zuletzt aktualisiert um 12.50 Uhr - Ein erster Köder wurde am Montag gegen 21 Uhr neben dem Fußweg entlang der Oder im Bereich des Drahthüttenweges gefunden. Nur der Aufmerksamkeit einer jungen Frau ist es nach Polizeiangaben zu verdanken, dass sich ein Hund keine schwereren Verletzungen zuzog. Der jungen Frau war es gelungen, dem Tier den Fleischköder aus dem Maul zu entfernen. 

Am heutigen Donnerstag wurden von einer Passantin gegen 8 Uhr weitere mit Nägeln gespickte Fleischköder im Bereich einer Grünfläche am Lutherplatz in Bad Lauterberg entdeckt. Die Polizei bittet deshalb Hundebesitzer eindringlich, auf ausgelegte Köder zu achten.

Zeugen, die Hinweise geben können, sollten sich unbedingt bei der Polizei in Bad Lauterberg unter der Rufnummer 05524/ 9630 melden.

Giftköder-Alarm im Mai in Göttingen

In Göttingen hatte es im Mai einen Giftköder-Alarm gegeben. Damals war eine Hündin gestorben. Außerdem waren im Jahr 2015 Giftköder in der Uni-Stadt entdeckt worden.

„Die Polizei ist dringend auf Hinweise auf mögliche Köder angewiesen“, sagt Jasmin Kaatz, Sprecherin der Polizeiinspektion Göttingen. Sie rät betroffenen Hundehaltern, sich unbedingt bei den Beamten zu melden. „Nur so können wir ermitteln und einen möglichen Täter fassen“, macht Kaatz deutlich.

Auf Facebook warnen sich seit einigen Jahren die Hundehalter oft gegenseitig: So gibt es mit „Gassi gehen Göttingen“ eine geschlossene Gruppe in der Uni-Stadt.

Außerdem existiert die Seite www.facebook.com/GiftkoederRadar, auf der sich Hundehalter in Deutschland, Österreich und der Schweiz gegenseitig warnen können, zudem gibt es Warnungen auch auf dem Giftköder-Radar.

Rubriklistenbild: © Bernd Schlegel

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.