Trotz Regen: Mehr als 100 Fluggeräte in Elliehausen in voller Aktion

Göttingen. Der Flugplatz des Modellsportvereins (MSV) Condor Göttingen bei Elliehausen war am Wochenende Schauplatz der internationalen Modellflugshow mit den besten Piloten aus Deutschland und ganz Europa.

Piloten wie Schaulustige litten unter Regen und Wind. Trotzdem läuft die Show noch bis um 17 Uhr am Sonntag.

Aktualisiert So., 12.34 Uhr

Rund 80 Teilnehmer gingen mit mehr als 100 Flugzeugen an den Start und versetzten das begeisterte Publikum mit ihren atemberaubenden Flugkünsten immer wieder in Erstaunen. Vom turbinengetriebenen und mehr als 300 Stundenkilometer schnellen Jet über eine 130 Kilogramm schwere Bücker Jungmeister mit 5,30 Meter Spannweite bis zu Kunstfliegern, die mit ihren Maschinen der Schwerkraft ein Schnippchen schlugen, war praktisch alles vertreten. Auch Segelflugzeuge und Helikopter durften nicht fehlen. Hinzu kam mit dem Condor-Vorsitzenden Andreas Engel ein Moderator, der jeden Piloten, jedes Fluggerät und jede am Himmel gezeigte Figur fachkundig kommentierte und damit beim Publikum keine Frage offen ließ. Eigentlich hätte beim zehnjährigen Jubiläum der weit über Göttingens Grenzen hinaus beliebten Flugshow also alles perfekt sein können, wäre da nicht die widrigen äußeren Umstände gewesen.

Regen hatte schon im Vorfeld das Gelände aufgeweicht und sorgte auch während der Veranstaltung selbst dafür, dass dieses Mal nicht mehrere tausend Zuschauer wie bei den vorherigen Shows kamen. „Schlimmer als der Regen waren aber eigentlich sogar noch die heftigen Querwinde, die das Fliegen an beiden Tagen für die Piloten enorm schwierig machten“, sagte Condor-Vorstandsmitglied Andreas Bleyer. Schon die Wetteraussichten hätten ihren Teil dazu beigetragen, dass mehrere Piloten ihre Teilnahme im Vorfeld abgesagt hatten.

Tollkühne Flieger am Himmel über Göttingen

„Jetzt kann man nur hoffen, dass wir alle mit einem blauen Auge davon kommen“, meinte Bleyer mit Blick auf den auch in finanzieller Sicht großen Aufwand, den der Verein bei der Ausrichtung der Modellflugshow betreibt. Wegen einer Baustelle kann die Zufahrt zum Gelände derzeit nur über die Straße Gesundbrunnen erfolgen. Weitere Informationen gibt es im Internet.

www.mega-flugshow.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.