Universität Göttingen

Bund gibt 1,2 Millionen Euro Fördermittel für Geisteswissenschaften

Göttingen. Das Bundesministerium für Bildung und Forschung will die sozial- und geisteswissenschaftliche Forschung an der Universität Göttingen in den kommenden vier Jahren mit 1,2 Millionen Euro fördern.

Die Mittel sollen in die beiden regionalwissenschaftlichen Zentren der Uni, das „Centre for Modern Indian Studies“ (Cemis) und das „Centre for Modern East Asian Studies“ (Cemeas), fließen.

Damit soll unter dem Namen „The Cemis-Cemeas Transregional Research Network (Cetren)“ ein transregionales Forschungsnetzwerk aufgebaut werden. Im Mittelpunkt der Forschung steht das Thema „The Politics of the New“, das sich kritisch mit dem Begriff des „Neuen“ auseinandersetzt.

„Jede Generation glaubt, dass vor ihren Augen eine völlig neue Welt entsteht. Cetren wird untersuchen, wie verschiedene Handlungsmuster und Deutungen des ,Neuen‘ sowohl im historischen als auch im regionalen Vergleich übereinstimmen beziehungsweise sich widersprechen“, sagt Projektleiterin Prof. Srirupa Roy.

Neben den Pilotprojekten veranstaltet Cetren einen jährlichen Wettbewerb, der transregionale Projekte in Göttingen fördern soll. So erhalten Wissenschaftler den Anreiz, ihre Forschungsinteressen auf neue Weltregionen und vergleichende, transregionale Ansätze auszuweiten, heißt es in einer Presseerklärung der Universität Göttingen. (use)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.