Nikolaus nutzte Drehleiter der Feuerwehr und besuchte kleine Patienten

1 von 10
Der Nikolaus (Daniel Rühmann) kommt mit der Berufsfeuerwehr Göttingen zur Universitätsklinderklinik.
2 von 10
Der Nikolaus übergibt Geschenke an Anna-Lena (16) vor der Unikinderklinik.
3 von 10
Brandmeister Stefan Prause bringt den Nikolaus (Daniel Rühmann) mit der großen Feuerwehrleiter nach oben zur UMG-Kinderklinik.
4 von 10
Der Nikolaus auf der großen Feuerwehrleiter an der Südfassade der Universitäts-Kinderklinik.
5 von 10
Der Nikolaus auf der großen Feuerwehrleiter an der Südfassade der Universitäts-Kinderklinik.
6 von 10
Der doppelte Nikolaus: Leonhard Hermann und Daniel Rühmann in der Osthalle des Uniklinikums Göttingen.
7 von 10
Der doppelte Nikolaus: Leonhard Hermann und Daniel Rühmann in der Osthalle des Uniklinikums Göttingen.
8 von 10
Der Nikolaus will rein in die Kinderklinik.
9 von 10
Nikolaus Daniel Rühmann übergibt Geschenke an Ricardo (15).

Der Nikolaus nutzte in Göttingen die Drehleiter der Berufsfeuerwehr, um zu den Patienten der Kinderklinik der Universitätsmedizin zu kommen.

Das könnte Sie auch interessieren

Weitere Fotostrecken des Ressorts

"Night of Light": Gebäude in Göttingen wurden rot angestrahlt
Mit der bundesweiten Aktion „Night of Light“ machte die Veranstaltungswirtschaft auf ihre Nöte in Corona-Zeiten …
"Night of Light": Gebäude in Göttingen wurden rot angestrahlt
Göttingen: Randale im Corona-Hochhaus - Bewohner greifen Polizei mit Steinen an
Göttingen: Randale im Corona-Hochhaus - Bewohner greifen Polizei mit Steinen und anderen Gegenständen an.
Göttingen: Randale im Corona-Hochhaus - Bewohner greifen Polizei mit Steinen an

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.