Rechte Demo in Göttingen: 650 Menschen haben dagegen protestiert

Rechte marschieren in Göttingen: Republikaner um Jens Wilke beim Wahlkampfauftakt: hunderte Gegendemonstranten, Plakate und Polizeibeamte: Sitzblockade - in Grone gab es viele Transparente, Plakate und Straßenaufschriften. Foto: Stefan Rampfel
1 von 18
Rechte marschieren in Göttingen: Republikaner um Jens Wilke beim Wahlkampfauftakt: hunderte Gegendemonstranten, Plakate und Polizeibeamte: Sitzblockade - in Grone gab es viele Transparente, Plakate und Straßenaufschriften. Hier Jens Wilke bei der Kundgebung der Republikaner. Foto: Stefan Rampfel
2 von 18
Rechte marschieren in Göttingen: Republikaner um Jens Wilke beim Wahlkampfauftakt: hunderte Gegendemonstranten, Plakate und Polizeibeamte: Sitzblockade - in Grone gab es viele Transparente, Plakate und Straßenaufschriften. Foto: Stefan Rampfel
3 von 18
Rechte marschieren in Göttingen: Republikaner um Jens Wilke beim Wahlkampfauftakt: hunderte Gegendemonstranten, Plakate und Polizeibeamte: Sitzblockade - in Grone gab es viele Transparente, Plakate und Straßenaufschriften. Foto: Stefan Rampfel
4 von 18
Rechte marschieren in Göttingen: Republikaner um Jens Wilke beim Wahlkampfauftakt: hunderte Gegendemonstranten, Plakate und Polizeibeamte: Sitzblockade - in Grone gab es viele Transparente, Plakate und Straßenaufschriften. Foto: Stefan Rampfel
5 von 18
Rechte marschieren in Göttingen: Republikaner um Jens Wilke beim Wahlkampfauftakt: hunderte Gegendemonstranten, Plakate und Polizeibeamte: Sitzblockade - in Grone gab es viele Transparente, Plakate und Straßenaufschriften. Foto: Stefan Rampfel
6 von 18
Rechte marschieren in Göttingen: Republikaner um Jens Wilke beim Wahlkampfauftakt: hunderte Gegendemonstranten, Plakate und Polizeibeamte: Sitzblockade - Polizisten tragen Blockierer weg. Foto: Stefan Rampfel
7 von 18
Rechte marschieren in Göttingen: Republikaner um Jens Wilke beim Wahlkampfauftakt: hunderte Gegendemonstranten, Plakate und Polizeibeamte: Sitzblockade - Polizisten tragen Blockierer weg. Foto: Stefan Rampfel
8 von 18
Rechte marschieren in Göttingen: Republikaner um Jens Wilke beim Wahlkampfauftakt: hunderte Gegendemonstranten, Plakate und Polizeibeamte: Sitzblockade - in Grone gab es viele Transparente, Plakate und Straßenaufschriften. Foto: Stefan Rampfel
9 von 18

Göttingen. 25 Rechtsradikale um den bekannten Rechtsextremen Jens Wilke waren in Göttingen auf einem angemeldeten Marsch in der Weststadt unterwegs. 650 Menschen haben dagegen protestiert. 

Das könnte Sie auch interessieren

Weitere Fotostrecken des Ressorts

Mehr als 500 Gäste waren beim UMG-Jahresempfang dabei
Mehr als 500 Gäste waren am zum Montag zum Jahresempfang der Universitätsmedizin Göttingen (UMG) gekommen.
Mehr als 500 Gäste waren beim UMG-Jahresempfang dabei
Ortsrat pocht auf Böllerverbot am Jonaplatz in Göttingen-Grone
Der Jonaplatz im Göttinger Stadtteil Grone wurde zum Jahreswechsel 2017/18 zum Brennpunkt: Böller setzten Balkone und …
Ortsrat pocht auf Böllerverbot am Jonaplatz in Göttingen-Grone

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.