Freiwillige Rentenversicherung: 31. März ist wichtiger Stichtag

Rubrikenlistenbild: dpa

Göttingen. Stichtag ist der 31. März: Wer freiwillig in der gesetzlichen Rentenversicherung ist, sollte dieses Datum nicht einfach verstreichen lassen. Es ist die letzte Möglichkeit, noch rückwirkend Beiträge für 2014 zu zahlen.

Darauf weist die Deutsche Rentenversicherung Braunschweig-Hannover hat, die in Göttingen in Beratungszentrum hat. Wichtig ist der Stichtag für Versicherte, die mit freiwilligen Beiträgen ihren Versicherungsschutz für eine Erwerbsminderungsrente erhalten können.

Dafür muss jeder Monat mit einem Beitrag abgedeckt sein. Viele Versicherte zahlen aber auch ein, um später Anspruch auf eine Altersrente haben. Dazu brauchen sie mindestens fünf Beitragsjahre auf ihrem Rentenkonto. Die Höhe ihrer Einzahlung kann man selbst wählen: Der monatlichen Mindestbeitrag liegt bei 85,05 Euro, der Höchstbeitrag bei 1124,55 Euro.

Auf dem Überweisungsauftrag sollten Versicherungsnummer, Name und Vorname angegeben sein. Außerdem darf bei der Überweisung der Zeitraum, für den die Beiträge gelten sollen, nicht fehlen. Weitere Informationen gibt es beim Göttinger Beratungszentrum der Deutschen Rentenversicherung, am am kostenlosen Servicetelefon sowie im Internet. (bsc)

Kontakt: Deutsche Rentenversicherung, Robert-Gernhardt-Platz 1, 37073 Göttingen, Terminvereinbarung unter Tel. 0551/ 707050, Beratung unter Tel. 0800/1000 480 10 (kostenlos).

www.deutsche-rentenversicherung-braunschweig-hannover.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.