28-Jähriger aus Göttingen stirbt bei Unfall auf der B27

+

Groß Schneen. Bei einem Verkehrsunfall am frühen Samstagmorgen ist ein 28-jähriger Mann aus Göttingen ums Leben gekommen.

Wie die Göttinger Polizei berichtet, war der Mann um 5.14 Uhr mit seinem Auto auf der Bundesstraße 27 kurz vor Groß Schneen aus unbekannter Ursache von der Fahrbahn abgekommen und gegen einen Baum gefahren. Der Fahrer starb an der Unfallstelle.

Aktualisiert um 18.30 Uhr

Der 28-Jährige war in einer langgezogenen Linkskurve zunächst leicht nach rechts von der Fahrbahn abgekommen und hatte vermutlich beim Gegenlenken übersteuert. Der Wagen driftete etwa 70 Meter über die Fahrbahn auf den Gegenfahrstreifen und prallte dann mit der Beifahrerseite gegen den Baum. Entgegen ersten Meldungen befand sich keine Mitfahrerin im Fahrzeug. 26 Feuerwehrleute aus Groß Schneen und Friedland hatten vorsorglich das Gelände nach weiteren Verletzen abgesucht.

Das völlig zerstörte Unfallfahrzeug wurde für weitere Untersuchungen zur Unfallursache beschlagnahmt. Die Staatsanwaltschaft ordnete die Erstellung eines Gutachtens zur Unfallrekonstruktion an. Ein Sachverständiger erschien noch am Morgen vor Ort. Die Bundesstraße war bis 9.30 Uhr gesperrt. Der Verkehr wurde umgeleitet.

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.