Viele Gruppen beteiligt

Adventskonzert in Oberschule: Alle schmetterten „Last Christmas“

+
Adventskonzert in Groß Schneen: Schon zum Auftakt mit „Tochter Zion“, das Schulorchester, Bläserklasse, Band und Chor der Oberschule zusammen mit den Original Oberleinetaler Musikanten präsentierten, herrschte auf der Bühne Aula dichtes Gedränge.

Vorweihnachtliche Stimmung herrschte am Sonntagnachmittag in der Aula der Carl-Friedrich-Gauß-Schule (CFG) in Groß Schneen, wo die Schüler zusammen mit Musikern mehrerer Chöre und Orchester ein großes Adventskonzert gaben.

Rund 500 Zuhörer verliehen dem erstmals in dieser Art veranstalteten Konzert einen würdigen Rahmen. Und keiner von ihnen brauchte sein Kommen zu bereuen.  Das erste Stück „Tochter Zion“ präsentierten das Schulorchester, Bläserklasse, Band und Chor des CFG zusammen mit den Original Oberleinetaler Musikanten. Damit wurde klar, dass es nicht nur ein kurzweiliges, sondern qualitativ auch höchst anspruchsvolles Konzert werden würde. Neben klassischen Weihnachtsliedern wie „Leise rieselt der Schnee“, „Rudolph“ oder „Macht euch bereit“ gab es in der Folge auch Flottes und Modernes zu hören.

Nachdem alle Ensembles und Chöre (darunter auch der Ziegenchor der Gemeinde Friedland sowie die Posaunenchöre aus Groß Schneen und Reckershausen) einzeln oder in Gruppen ihr Können gezeigt hatten, folgte als krönender Abschluss der rund dreistündigen Veranstaltung ein 20-minütiges „Weihnachtsmedley“, bei dem Musiker und Publikum gemeinsam wie aus einer Kehle Weihnachts-Klassiker wie „Alle Jahre wieder“, „Oh du fröhliche“, „Jingle Bells“ und „Last Christmas“ schmetterten.  per

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.