Wichtig für die Tunnelsanierung

Autobahn 38: Behelfszufahrten bei Reckershausen sind in Kürze fertig

+
Baustelle: Autofahrer müssen wegen der Bauarbeiten Umleitungen in Kauf nahmen.

Der Bau von provisorischen Rampen als Behelfszufahrten zur Autobahn 38 bei Reckershausen im Landkreis Göttingen ist in Kürze abgeschlossen. Sie werden für die geplante Sanierung des Heidkopftunnels im kommenden Jahr benötigt.

Ursprünglich sollten das Projekt erst Ende Januar beendet sein, aber die Arbeiten kamen durch die Witterung bereits gut voran. Das Projekt kostet nach Angaben der Niedersächsischen Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr in Bad Gandersheim 1,3 Millionen Euro.

Allerdings bleibt die Landesstraße 566 zwischen Reckershausen und Kirchgandern/Arenshausen wegen der Bauarbeiten noch bis zum 18. Dezember voll gesperrt. Am 19. und 20. Dezember kann die Strecke nur halbseitig befahren werden. Der Verkehr wird von Reckershausen über die Landesstraßen 566 und 568 (alte B 27) auf die Bundesstraße 27 bei Friedland umleitet. Ab Eichenberg geht es über die B 80 nach Kirchgandern. Radfahrer können zwischen Kirchgandern und Reckershausen weiterhin einen Wirtschaftsweg entlang der Leine nutzen.

Die Sanierung des Heidkopftunnels wird im kommenden Jahr mehrere Monate dauern. Die Tragschicht unter der Fahrbahn im Tunnel machte durch die hohe Verkehrsbelastung schlapp und muss erneuert werden. Um ein Verkehrschaos zu verhindern, waren die Behelfszufahrten (Rampen) für die Autobahn 38 ins Gespräch gebracht worden.

Neben der Tunnelsanierung startet im neuen Jahr auch noch Abriss und Neubau einer Eisenbahnbrücke in Neu Eichenberg. Deshalb muss die B 80 in diesem Bereich für etwa ein Jahr gesperrt werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.