Verkehrsbehinderungen erwartet

Sperrung zwischen Niedergandern und Reiffenhausen wegen Bauarbeiten

+
Verkehrsknotenpunkt auf dem Land: Die L 566 bei Friedland wird wegen Sanierungsarbeiten für einen Monat gesperrt. Links im Hintergrund ist die Autobahn 38 zu erkennen.

Friedland. Verkehrsbehinderungen für mehrere Wochen im Raum Friedland, Autofahrer müssen dabei auch Umwege auf Umleitungsstrecken in Kauf nehmen.

Von Montag, 25. März, bis Mittwoch, 24. April, wird die Landesstraße 566 wegen Bauarbeiten gesperrt – zwischen Abzweigung L568 Friedland in Richtung Niedergandern und Abzweigung L567 Reiffenhausen. Gebaut wird in zwei Abschnitten, wie die Niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr in Bad Gandersheim mitteilte.

Verkehrsteilnehmer können aber weiterhin Reckershausen über die Kreisstraße 24 erreichen, wie die Straßenbauverwaltung zusichert. Zusätzlich ist in der 1. Bauphase vom 25. März bis 12. April eine Anbindung von Reckershausen über die L566 aus Richtung Niedergandern sichergestellt, während der zweiten Bauphase vom 15. bis 24. April über die L566 aus Richtung L568 Friedland. 

Während der Sperrung ist eine Verkehrsumleitung eingerichtet. Der Verkehr der L566 in Richtung Reckershausen wird über die L 568 Richtung Friedland B27, Neu-Eichenberg und B 80 Richtung Hohengandern und Arenshausen oder in der Gegenrichtung umgeleitet. Die Umleitungsstrecken sind ausgeschildert.

Die Landesbehörde bittet alle Verkerhsteilnehmer um Verständnis und teilt auch mit, dass witterungsbedingte Verzögerungen der Bauarbeiten nicht ausgeschlossen werden können. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.