Eventuell unter Drogeneinfluss

23-Jähriger verursacht fünf Unfälle auf den Autobahnen 38 und 7

Friedland. Die Autobahnpolizei ermittelt gegen einen 23-jährigen Mann, der am Sonntag möglicherweise unter Drogeneinfluss fünf Unfälle auf den Autobahnen 38 und 7 verursacht hat.

Die Vorfälle ereigneten sich zwischen 7 und 8 Uhr. Laut Polizei war der junge Mann und Fahrer eines Kleintransporters zunächst auf der Autobahn 38 in Richtung Drammetal unterwegs.

Zwischen den Anschlussstellen Arenshausen und Friedland überholte der polnische Transportfahrer eine 60-jährige mit ihrem Dacia aus dem Eichsfeldkreis und kurz danach eine 53-jährige Opel-Fahrerin aus dem Raum Heiligenstadt. Bei den Überholmanövern stieß er mit den Autos zusammen und beschädigte die Fahrzeuge. Er setzte seine Fahrt fort, ohne sich um die Schäden zu kümmern. Die 60 Jahre alte Dacia-Fahrerin erlitt bei dem Unfall leichte Verletzungen.

Nach dem Wechsel auf der Autobahn 7 in Fahrtrichtung Süden am Autobahndreieck Drammetal kam es zu weiteren Unfällen. Zwischen dem Dreieck und der Anschlussstelle Hedemünden stieß der Mann mit seinem Transporter gegen einen Lastwagen aus dem Landkreis Bad Segeberg. Der 48 Jahre alte Lkw-Fahrer blieb unverletzt.

Kurz danach überholte der polnische Staatsbürger einen Mercedes einer Familie aus dem Landkreis Pinneberg. Auch dieses Fahrzeug streifte er seitlich. Die Familienmitglieder blieben glücklicherweise unverletzt.

Schließlich kam der Mann mit seinem Kleintransporter nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte gegen eine Böschung. Der Transporter wurde dabei erheblich beschädigt. Den Gesamtschaden bei den Unfällen beziffert die Polizei auf etwa 75.000 Euro.

Nach dem letzten Unfall flüchtete er zu Fuß und überquerte die A 7. Während einer Fahndung wurde er kurze Zeit später vorläufig festgenommen. Ein Drogentest war positiv. Ein Atemalkoholtest war unauffällig. Dem 23-Jährige wurde eine Blutprobe entnommen. Außerdem stellten die Beamten den Führerschein des Mannes sicher. Die Polizei hat ein Ermittlungsverfahren wegen Unfallflucht und Verkehrsgefährdung unter Drogeneinfluss eingeleitet.

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.