„Verschenk ein Päckchen Glück“ läuft noch bis zum 14. April

Spendenaktion: Geschenke für Flüchtlinge in Friedland

Strahlende Kinderaugen: Dieser Junge freut sich sehr über sein Geschenk. Foto: Privat

Göttingen. Für die in Friedland ankommenden Flüchtlingsfamilien können im Rahmen der Aktion „Verschenk ein Päckchen Glück" bis zum 14. April Geschenke  abgegeben werden.

Schon über 800 Geschenke hat Barbara Hirt, Herausgeberin und Geschäftsleiterin des Verlags, seit November vergangenen Jahres für die in Friedland ankommende Flüchtlingsfamilien aus Syrien, Afghanistan, Pakistan oder Eritrea gesammelt.

Neben den Grundbedürfnissen wie einem Bett, einem Dach und etwas zum Essen, ist es Hirt ein Bedürfnis, diesen Menschen eine kleine Freude zu bereiten. Dafür, dass die Geschenke auch wirklich ankommen, sorgt das kidsgo-Team beim Übergabetermin persönlich. Da der Flüchtlingsstrom auch in naher Zukunft nicht abreißen wird, ruft der kidsgo-Verlag auch weiterhin zu Geschenkspenden auf.

„Allerdings“, so Barbara Hirt, „können wir loses Spielzeug, Kuscheltiere oder Kleidung nicht mitnehmen. Uns geht es vielmehr um liebevoll zusammengestellte Geschenkpakte.“ Und: Erst eine Postkarte mit einem Bild und einem Gruß macht das Päckchen persönlich. Wer selbst einem Flüchtlingskind im Alter von 0 bis 10 Jahren ein Päckchen Glück schenken möchte, schickt dies - in Geschenkpapier eingewickelt und mit den Angaben zum Empfänger wie Junge oder Mädchen und der Kleidergröße versehen - bis zum 14. April 2015 an den kidsgo-Verlag oder bringt es persönlich vorbei beim kidsgo-Verlag, Stichwort „Friedland-Geschenk“, Maschmühlenweg 105, 37081 Göttingen. (mel)

Informationen zu weiteren Übergabeterminen sowie Zusammenstellen und Verpacken der Päckchen unter www.kidsgo.de/geschenke

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.