Probleme mit der Stromversorgung

Heidkopftunnel der Autobahn 38 ist wieder frei

+
Blick in den Heidkopftunnel der A38: Die wichtige Verbindung musste wegen technischer Probleme gesperrt werden. 

Friedland. Früher als eigentlich angenommen, wurde der Heidkopftunnel der Autobahn 38 wieder für den Verkehr freigegeben.

Das sagte Martin Rohloff, Chef der Autobahnmeisterei Göttingen, auf Anfrage. Der Tunnel war in der Nacht zum Mittwoch gegen 2 Uhr gesperrt worden. Bei einem Test der Notstromversorgung waren Batterien ausgefallen. Der Tunnel darf ohne funktionierende Notstromversorgung nicht genutzt werden. Am Donnerstag waren gegen 8 Uhr die Ersatz-Batterien eingetroffen. Sie wurden in ein Gestell im Technikraum am West-Portal des Tunnels eingebaut.

Am Mittag werden die neuen Batterien mit der Steuerungstechnik verbunden. Wenn die abschließenden Tests erfolgreich sind, kann der Tunnel wieder freigegeben werden.

Zu größeren Staus auf den Umleitungsstrecken kam es am Donnerstag nicht mehr. Die Autofahrer und der Schwerlastverkehr hatten sich auf die Sperrung eingestellt.

Der Heidkopftunnel war im Dezember 2016 zehn Jahre in Betrieb. Im Sommer 2015 hatte es mehrfach technische Probleme gegeben.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.