Fall gibt Polizei Rätsel auf

Auf Heimweg von Auto überrollt: Jugendlicher wird schwer verletzt

Niedernjesa. Ein auf der Fahrbahn liegender Jugendlicher wurde in der Nacht zum Sonntag auf der Bundesstraße 27 bei Niedernjesa von einem Auto erfasst und schwer verletzt. Der Fall gibt der Polizei Rätsel auf.

Der Jugendliche aus der Gemeinde Gleichen war gegen 4 Uhr auf dem Heimweg und war auf der Bundesstraße 27 kurz vor dem Abzweig nach Reinhausen unterwegs. Er stand dabei erheblich unter Alkoholeinfluss.

Aus Angst vor einem möglichen Hinterhalt setzten die Fahrerin des Unfallwagens, eine 18-Jährige aus dem Landkreis Kassel, und ihre zwei Jahre ältere Beifahrerin aus Göttingen die Fahrt fort, alarmierten aber sofort über Notruf einen Krankenwagen und meldeten sich auch kurze Zeit später bei der Göttinger Polizei. Der genaue Unfallhergang ist nach Angaben der Beamten noch unklar und Teil der laufenden Ermittlungen.

Der Fahrer eines anderen Autos, der wenige Minuten später vorbeikam, konnte nach eigenen Angaben dem auf der Straße liegenden Jugendlichen noch rechtzeitig ausweichen. Der Autofahrer und seine beiden Mitfahrer halfen dem Verletzten von der Straße und brachten ihn zur angrenzenden Böschung, wo sie gemeinsam auf die Ankunft des alarmierten Rettungswagens und der Polizei warteten. Das Opfer kam in ein Krankenhaus.

Noch in der Nacht nahmen die Beamten der Polizeistation Friedland in dem rätselhaften Fall die weiteren Ermittlungen auf. Dabei ergab sich, dass der Jugendliche offenbar zu Fuß auf dem Heimweg von einer Feier im Sporthaus Niedernjesa war. Während einer ersten Befragung wurde bekannt, dass der junge Mann die Veranstaltung gegen 3 Uhr allein und unverletzt verlassen haben soll.

Zu einer möglichen körperlichen Auseinandersetzung mit mehreren anderen Gästen, die sich ersten Gerüchten zufolge auf der Party ereignet haben soll und Ursprung für die erlittenen Verletzungen sei, liegen den Ermittlern keine Erkenntnisse vor.

Das Verletzungsmuster deckt sich nach derzeitigem Stand vielmehr mit den am Auto der 18-Jährigen gefundenen Spuren. Zur genauen Klärung des Vorfalls sucht die Polizeistation Friedland weitere Zeugen, insbesondere auch unter den Gästen des „Oktoberfestes“ im Sporthaus Niedernjesa. Die Ermittler wollen insbesondere erfahren, welchen Weg der Jugendliche vom Sporthaus aus genommen hat. Hinweise erbitten die Beamten unter Tel. 05504/93790115.

Zeugenaufruf auf Facebook

Auf Facebook kursiert seit kurzem außerdem ein Zeugenaufruf zu dem Fall. Darin wird unter anderem behauptet, dass der Jugendliche zuvor zusammengeschlagen und auf der Straße liegengelassen wurde, bevor er von dem Auto erfasst wurde.

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.