200 Menschen gingen auf die Straße

Friedliche Demo gegen IS-Krieg

Göttingen. Etwa 200 Menschen haben am Dienstagabend in der Innenstadt friedlich gegen den Krieg der IS in Syrien und insbesondere den Angriff auf die Stadt Kobane protestiert.

Vom Gänselieselbrunnen zogen die Demonstranten durch verschiedene Innenstadt-Straßen und schließlich zurück zum Ausgangspunkt. Die Demonstration ging gegen 19 Uhr nach einer Abschlusskundgebung mit themenbezogenen Redebeiträgen am Marktplatz zu Ende.

Die polizeilichen Maßnahmen beschränkten sich auf die Verkehrslenkung und -sicherung, teilt die Polizei mit. (tko)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.