Fronleichnam in Göttingen

+
Shoppingtag in Göttingen: Die Geschäfte bereiten sich auf den Besuch der Bewohner aus dem Umland vor, die an Fronleichnam ihren Feiertag genießen.

Fronleichnam ist im vorwiegend protestantisch geprägten Niedersachsen kein Feiertag: Für nordhessische und thüringische Shoppingfreunde eine gute Gelegenheit in aller Ruhe in Göttingens Geschäften zu bummeln.

 Das wissen auch die Göttinger seit Jahren und sorgen mit besonderen Aktionen für ein unvergessliches Einkaufserlebnis.

Besenmärkte

Mode, Schuhe, Schmuck und Accessoires zu kleinsten Preisen finden die Besucher auf den Besenmärkten der Seitenstraßengeschäfte. Wer es liebt zu stöbern und zu entdecken, ist hier genau richtig: Die Boutiquen räumen ihre Lager und fegen im wahrsten Sinne des Wortes ihre Bestände auf die Straße an Verkaufsstände und unter Zelte. Kleider, Schals, außergewöhnliche Schuhe, Modeschmuck und Taschen – darunter viele Designerstücke, die es sonst niemals zu so günstigen Preisen zu kaufen gibt. Gestartet wird zumeist um 10 Uhr.

Download

pdf der Sonderseite Göttingen lädt ein

In der Jüdenstraße gibt es Besenmärkte von den Modeboutiquen Piepers und Friederike Lohrengel und von Scala. Elisa hat Angebote in der Barfüßerstraße, Woggon an der Uni Aula. Vor der Mode am Wilhelmsplatz gibt es ebenfalls Schnäppchen am Sondertisch, ebenso wie bei der Boutique Bijou in der Johannisstraße. Bei Big Lebowski in der Düsteren Straße stehen neben Lagerware auch Tischtennis, Bratwurst und Getränke im Angebot.

Stadtrundgang

Die niedersächsische Stadt bietet eine interessante Kulisse aus historischen Fachwerkhäusern, die moderne Geschäfte beherbergen. Eine gute Mischung aus den bekannten großen Kaufhäusern und Modelabels, Schuhgeschäften, Einzelhandelsgeschäften sowie echten Göttinger Traditionshäusern findet man in der Hauptachse der Fußgängerzone: der Weender Straße und auf der Groner Straße. Automatisch begeben sich die Shoppingfreunde auf einen Rundweg durch die Geschichte, vorbei an einer Vielzahl historischer Sehenswürdigkeiten, sieben Kirchen, Skulpturen und Parks. Das Gänseliesel, Wahrzeichen der Stadt und Maskottchen aller frisch Promovierten der Universität, betrachtet das Treiben des Marktplatzes von ihrem Platz auf dem Brunnen. Rundherum werden an Fronleichnam kulinarische Köstlichkeiten aus aller Welt angeboten.

Kraft tanken in Göttingens Gastronomie

Viele Cafés und Restaurants haben ihre Bestuhlung im Freien aufgestellt. Von hier aus lässt sich das bunte Treiben der Stadt gut beobachten. Wer Ruhe und Erholung sucht, sollte in die zahlreichen Hinterhöfe eintreten, die in der historischen Stadt zum Staunen einladen. Insgesamt 120 gastronomische Betriebe bieten eine Fülle kulinarischer Genüsse. Für Freunde der internationalen Kochkunst gibt es eine Reihe Spezialitäten- und Lebensmittelgeschäfte, Konditoreien, Weinhandel, Tee- und Gewürzhäuser.

Ausstellungen und Theater

Museen und Galerien haben ebenfalls am Donnerstag geöffnet und locken mit interessanten Exponaten. Im Alten Rathaus erhält man Einblicke in die Goldige Periode des Künstlers Rudi Hurzlmeier, der mit Karikaturen, komischen Zeichnungen und Malerei von sich Reden macht. Im Künstlerhaus in der Gotmarstraße 1 zeigt der Nürnberger Fotograf Johannes Kersting seine Werke unter dem Titel „Chromophilie“. Am Abend stehen zwei sehr unterschiedliche Theatervorstellungen auf dem Plan: Das Junge Theater zeigt Bertolt Brechts Klassiker „Der gute Mensch von Sezuan“ und im DT-X Keller des Deutschen Theaters fesselt das Ensemble nicht nur das Publikum mit seiner Darbietung, sondern auch den Pizzamann, nach dem das Stück benannt ist. (yjh)

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.