Ursache ist unklar

Gasflasche explodiert in Gartenhütte: Mann wird schwer verletzt

Göttingen. Beim Feuer einer Gartenbude ist am frühen Dienstagmorgen ein Mann schwer verletzt worden. Er erlitt Brandverletzungen, so dass er in eine Spezialklinik verlegt werden soll.

Der Alarm ging um 5.19 Uhr ein. Mehrere Anrufer meldeten der Feuerwehr den Brand in der Kleingartenanlage am Elliehäuser Weg im Stadtteil Grone. Bei Ankunft der ersten Kräfte stand eine Hütte in Vollbrand, auch eine zweite Laube brannte bereits. Durch die Explosion einer Gasflasche wurde die Hütte komplett zerstört, ganze Wände flogen durch die Parzelle. Weitere Gasflaschen wurden durch die Einsatzkräfte später aus dem Gefahrenbereich geholt und abgekühlt.

Nach Auskunft von Frank Gloth, Pressesprecher der Göttinger Berufsfeuerwehr, war der Zugang zum Brand schwierig. "Wir waren mit rund zwanzig Einsatzkräften von Berufsfeuerwehr und Freiwillige Feuerwehr Grone vor Ort", so Gloth. Der Brand wurde von mehreren Seiten bekämpft. Somit gilt das Feuer als Großbrand. Die Größe der Gartenlaube beziffert Gloth mit mindestens fünfzig Quadratmeter. Die Ortsfeuerwehr Weende besetzte während des Brandes die Feuerwache Klinikum.

Gasflasche explodierte in Göttinger Gartenlaube

Im Verlauf des Einsatzes meldete sich ein verletzter Mann an einer nahen Tankstelle in der Königsallee. Wie sich herausstellte, handelte es sich dabei um die Person, die sich während des Brandes in der Gartenlaube aufhielt. Er wurde mit einem Rettungswagen samt Notarzt zunächst ins Universitätsklinikum gebracht. Er sollte später weiter in eine Spezialklinik verlegt werden, sagte Pressesprecher Gloth.

Wie es zu dem Feuer gekommen ist, steht noch nicht fest. Auch die Schadenshöhe ist unklar. Der Elliehäuser Weg war während des Einsatzes voll gesperrt. 

Rubriklistenbild: © Rampfel

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.