1. Startseite
  2. Lokales
  3. Göttingen

Gefährlicher Vandalismus: Unbekannte lösen Rad an Rettungswagen

Erstellt:

Von: Raphael Digiacomo

Kommentare

Unbekannte lockern alle Radbolzen am Reifen eines Rettungswagens im Kreis Göttingen. Die Besatzung bemerkt die Manipulation während einer Einsatzfahrt. Die Polizei geht von Vandalismus aus.

Herzberg – Beim Verlassen eines Einsatzortes hat die Besatzung eines Rettungswagens aus Herzberg im Kreis Göttingen am Mittwoch (09.11.2022) beim Fahren eine Unwucht und auffällige Geräusche bemerkt. Laut Polizeibericht entschied sich die Besatzung, umgehend eine Werkstatt aufzusuchen.

Schon bei einer vorherigen Einsatzfahrt hatte ein 58-jähriger Rettungsassistent während der Verlegung eines Patienten zum Krankenhaus merkwürdige Schleifgeräusche wahrgenommen, konnte diese aber zunächst nicht zuordnen. Bei dieser Fahrt war der Mann mit Blaulicht und Martinhorn unterwegs.

Kreis Göttingen: Unbekannte lösen Rad an Rettungswagen in Herzberg

Gelockerte radbolzen an einem Autoreifen.
War es Vandalismus? Unbekannte haben am Reifen eines Rettungswagens in Herzberg im Kreis Göttingen alle Radbolzen gelöst. (Symbolbild) © PantherMedia / Antje Teichmann

Den Mechatronikern in der Werkstatt fiel schließlich auf, dass alle sechs Radbolzen des hinteren linken Zwillingsreifens gelöst waren und sich nur mit der Hand herausdrehen ließen. Eine fehlerhafte Montage konnten sie dabei jedoch ausschließen.

Die Polizei geht nach aktuellem Ermittlungsstand davon aus, dass Unbekannte die Bolzen am Reifen mit Werkzeug absichtlich gelöst haben. Da Radlöcher und Radnabe der betroffenen Seite starke Beschädigungen aufwiesen, musste der Rettungswagen für den Rest des Tages außer Dienst gestellt und ein Ersatzfahrzeug organisiert werden.

Gelöstes Rad an Rettungswagen: Polizei Herzberg geht von Vandalismus aus und sucht Zeugen

Die Polizei in Herzberg hat die Ermittlungen aufgenommen und eine Strafanzeige wegen des gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr eingeleitet. Die Polizei bittet nun Zeugen oder Anwohner, die sachdienliche Hinweise zu verdächtigen Beobachtungen in der Siebertstraße und im Nahbereich der Rettungswache geben können, sich unter Telefon 05521 / 92 00 10 zu melden. (rdg)

Verwandte Themen: Immer wieder kommt es zu Vorfällen von Vandalismus in der Region. So haben Unbekannte in Rhumspringe einen Gullydeckel mitten auf eine Straße gelegt – ein Audi wurde beim Drüberfahren beschädigt. Unbekannte Täter haben im Oktober 2022 elf Tankdeckel in Göttingen aufgebrochen.

Auch interessant

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,
wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.
Die Redaktion