Breite Mehrheit für den Abgeordneten als Direktkandidat im Wahlkreis 53 bei der Bundestagswahl

Bundestagswahl: FDP geht mit Dr. Lutz Knopek ins Rennen

FDP-Bundestagskandidat: Dr. Lutz Knopek Foto: nh
+
FDP-Bundestagskandidat: Dr. Lutz Knopek

Göttingen. Die FDP in Südniedersachsen geht mit Dr. Lutz Knopek als Direktkandidaten in die Bundestagswahl 2013.

Die FDP-Mitglieder im Wahlkreis 53, der den Landkreis und die Stadt Göttingen sowie die Südharzer Gemeinden Bad Sachsa, Bad Lauterberg und Herzberg umfasst, votierten mit 92,59 Prozent für den 54-jährigen Biologen.

Im Gegensatz zu der Aufstellung vor vier Jahren hatte der FDP-Bundestagsabgeordnete keinen Gegenkandidaten, teilte ein Parteisprecher am Mittwoch mit.

Knopek möchte sich vier weitere Jahre in seinen Schwerpunktbereichen Luftreinhaltung, Chemikalienrecht, Nanotechnologie und Sportpolitik engagieren. Er strebt erneut die Nominierung als Spitzenkandidat des FDP-Bezirksverbandes Südniedersachsen an.

Am Rande der Veranstaltung sprachen sich die Vertreter aus Osterode, Göttingen und Northeim allesamt für die Unterstützung der laufenden Bürgerbegehren gegen die geplante Kreisfusion in Südniedersachsen aus. Nur mit einem Bürgerentscheid sei eine notwendige Einbeziehung der Bürger gewährleistet. (p)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.