Festival „Highlights der Physik“ bis Samstag in der Göttinger Innenstadt

Lassen Spielzeugautos schweben: Physikstudenten der Uni Göttingen veranschaulichen elektrischen Widerstand. Fotos: Göbel

Göttingen. Dass Wissenschaft nicht ausschließlich im Labor passieren muss, sondern auch in der Öffentlichkeit funktioniert, zeigt das Festival „Highlights der Physik“. Noch bis Samstag, 22. September, ist die Veranstaltungsreihe zu Gast in der Göttinger Innenstadt.

Bei der Eröffnung am Dienstagvormittag tummelten sich viele Besucher neugierig in dem Experimentierzelt vor dem Alten Rathaus. Dort zeigen Physikstudenten der Uni Göttingen, dass Wissenschaft auch spannend sein kann. Mit 30 anschaulichen Experimenten machen sie die Gesetze der Natur erlebbar.

Die Besucher staunten nicht schlecht. Gerrit Horstmann ließ Flüssigkeit auf einem Lautsprecher tanzen. „Das funktioniert, weil es sich um eine nicht-newtonsche Flüssigkeit handelt. Unter Druck wird sie zu einem Festkörper“, erklärt der Physikstudent.

Festival „Highlights der Physik“ in Göttingen

Festival „Highlights der Physik“ in Göttingen
 © HNA
Festival „Highlights der Physik“ in Göttingen
 © HNA
Festival „Highlights der Physik“ in Göttingen
 © HNA
Festival „Highlights der Physik“ in Göttingen
 © HNA
Festival „Highlights der Physik“ in Göttingen
 © HNA
Festival „Highlights der Physik“ in Göttingen
 © HNA
Festival „Highlights der Physik“ in Göttingen
 © HNA
Festival „Highlights der Physik“ in Göttingen
 © HNA
Festival „Highlights der Physik“ in Göttingen
 © HNA
Festival „Highlights der Physik“ in Göttingen
 © HNA
Festival „Highlights der Physik“ in Göttingen
 © HNA
Festival „Highlights der Physik“ in Göttingen
 © HNA
Festival „Highlights der Physik“ in Göttingen
 © HNA
Festival „Highlights der Physik“ in Göttingen
 © HNA
Festival „Highlights der Physik“ in Göttingen
 © HNA
Festival „Highlights der Physik“ in Göttingen
 © HNA
Festival „Highlights der Physik“ in Göttingen
 © HNA
Festival „Highlights der Physik“ in Göttingen
 © HNA
Festival „Highlights der Physik“ in Göttingen
 © HNA
Festival „Highlights der Physik“ in Göttingen
 © HNA

Auch auf der Festbühne neben dem Zelt ging es physikalisch zu. Mit Witz und hohem Unterhaltungswert präsentierten Christian Enss und Angela Halfer als Dr. Nova und Stella die Welt der Physik auf eine etwas andere Art. Offiziell eröffnet wurde das Straßenfest mit dem Anschnitt des „leckersten Festkörpers Göttingens“. Eine Konditorei fertigte speziell für das Festival eine drei Meter lange Torte an.

Das Experimentierzelt kann bis Samstag, 22. September, kostenlos besucht werden. Veranstaltet wird das Festival von der Deutschen Physikalischen Gesellschaft in Zusammenarbeit mit der Uni Göttingen. Parallel gibt es verschiedene Vorträge und Liveshows auf der Festbühne.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.