Gestohlenes Transparent taucht auf rechter Facebook-Seite auf: Polizei ermittelt

Diebstahl von Transparent der Kaffeestube: Von der Fassade dieses Hauses in Göttingen verschwand das Banner in der Nacht zum 8. Januar. Später tauchte ein Foto davon auf der Seite des als rechtsextrem geltenden Freundeskreises Thüringen/Niedersachsen auf. Foto: bsc

Göttingen. Der Inhaber einer Göttinger Kaffeestube hat über seinen Rechtsanwalt Strafanzeige wegen Diebstahls eines Transparents gestellt. Der mutmaßliche Dieb präsentierte sich damit auf der Facebook-Seite des rechtsextremen Freundeskreises Thüringen/Niedersachsen.

Das Transparent mit der Aufschrift „Ohne Kaffeedampf kein Klassenkampf“ wurde in der Nacht zum 8. Januar von der Fassade von „Dabis Kaffeestube“ an der Roten Straße entwendet. Am gleichen Tag erschien ein Foto mit dem Transparent, das von einer vermummten Person in die Kamera gehalten wurde, auf der Facebook-Seite – samt höhnischen Kommentaren. „Es ist bezeichnend, dass sich auf der Seite des ,Freundeskreises Thüringen/Niedersachsen’ jetzt auch Kriminelle mit ihren Taten rühmen können“, so der Inhaber der Kaffeestube. „Neonazis gerieren sich gerne als Hüter von Recht und Ordnung, letztlich machen derartige Taten jedoch einmal mehr deutlich, dass sie keine Skrupel haben, Straftaten zu begehen, um gegen politisch Andersdenkende vorzugehen“, ergänzt Rechtsanwalt Rasmus Kahlen zu den Geschehnissen. Er hofft, dass Polizei und Staatsanwaltschaft den oder die Täter ermitteln können.

Der Polizei liegt die Strafanzeige inzwischen vor. Das Göttinger Staatsschutzkommissariat ermittelt in dieser Angelegenheit, sagte eine Polizeisprecherin am Mittwoch auf Anfrage.

Auf der Facebook des Freundeskreises Thüringen/Niedersachsen: Ein Unbekannter präsentiert sich vermummt mit dem gestohlenem Transparent von "Dabis Kaffeestube".

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.