Auto erfasste den Kinderwagen

Landkreis Göttingen: Baby stirbt nach Unfall im Krankenhaus

Das Blaulicht eines neuen Notarztwagens leuchtet am 04.04.2013 in Heide (Schleswig-Holstein). Schleswig-Holsteins modernster Notarztwagen wird in Rendsburg stationiert. Foto: Wolfgang Runge/dpa +++(c) dpa - Bildfunk+++
+
Das schwer verletzte Baby kam in die Göttinger Universitätsmedizin.

Bei einem schweren Verkehrsunfall bei Kerstlingerode im Landkreis Göttingen wurde am Montagabend ein sechs Wochen alter Säugling lebensgefährlich verletzt. 

Aktualisiert um 17.27 Uhr: Das Baby erlag am Dienstag in einer Göttinger Klinik an den Folgen eines schweren Unfalls. Der Kinderwagen mit dem sechs Wochen alten Säugling war am Montag gegen 20.30 Uhr auf der Landesstraße 567 bei Kerstlingerode im Landkreis Göttingen von einem Auto erfasst worden. Das kleine Mädchen war mit dem Rettungshubschrauber in die Göttinger Uni-Medizin geflogen worden. Dort kämpften die Ärzte vergeblich um das Lebens des Kindes. 

Ein 26 Jahre alter Mann aus der Gemeinde Gleichen, der mit seinem VW Golf in Richtung Bischhausen unterwegs war, hatte kurz hinter dem Ortsausgang von Kerstlingerode aus bislang ungeklärter Ursache eine ihm am Fahrbahnrand entgegenkommende Frau übersehen. Der Golf erfasste den von der 35-Jährigen geschobenen Kinderwagen sowie einen von zwei mitgeführten Hunden. 

Die 35 Jahre alte Mutter aus der Gemeinde Gleichen erlitt bei dem Unfall leichte Verletzungen und einen Schock. Der mutmaßliche Unfallverursacher blieb unverletzt. Er stand nach Polizeiangaben unter Alkoholeinfluss und war nach ersten Erkenntnissen möglicherweise auch abgelenkt. 

Die Ermittlungen dauern an. Die Beamten der Friedländer Polizei Friedland ordneten eine Blutprobe an und stellten den Führerschein des Mannes sicher. Außerdem wurden der Golf und das Handy des 26-Jährigen sowie der erheblich beschädigte Kinderwagen auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Göttingen beschlagnahmt. Während der Unfallaufnahme musste die Landesstraße 567 bis Mitternacht in Höhe der Unfallstelle voll gesperrt werden.

Hier liegt Kerstlingerode

In Niedersachsen ereignete sich im letzten Jahr ein schwerer Unfall, bei dem ein Baby tödlich verletzt wurde. Der Verursacher steht nun in Göttingen vor Gericht.

In Witzenhausen wurde am Donnerstag (04.06.2020) ebenfalls eine junge Mutter mit ihrem Kinderwagen angefahren - allerdings konnte de 22-Jährige den Kinderwagen gerade noch rechtzeitig in Sicherheit bringen, sie selbst wurde leicht verletzt. Der Fahrer flüchtete nach dem Unfall.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.