Keine Verletzten

Diemarden: Feuer macht Kellerwohnung unbenutzbar

Mehrere Feuerwehren aus Gleichen waren bei einem Kellerbrand in Diemarden am Pfingstsonntag im Einsatz. Foto: Ralf Kilian/nh

Diemarden. Ein Kellerbrand hat am frühen Sonntagmorgen eine Wohnung in Diemarden (Gemeinde Gleichen) unbewohnbar gemacht – Menschen wurden aber nicht verletzt, wie die Freiwillige Feuerwehr Gleichen mitteilt.

Am frühen Sonntagmorgen heulten in den Gleichener Ortschaften Diemarden, Klein Lengden, Reinhausen, Bremke, Benniehausen und Gelliehausen die Sirenen: Gegen 0:10 Uhr wurde ein Brand in einer Kellerwohnung in der Straße „Auf dem Anger“ in Diemarden gemeldet.

Die Eigentümer eines Einfamilienhauses hatten sich hinter dem Haus im Garten aufgehalten und austretenden Qualm aus einem Lüftungsrohr des Kellers bemerkt.

Ein eigener Löschversuch musste wegen dichtem Qualm abgebrochen und die Feuerwehr alarmiert werden.

Unter der Leitung von Gemeindebrandmeister Heiko Böhlken drangen die Einsatzkräfte unter schwerem Atemschutz in die Kellerwohnung ein.

Es galt, einen Brand in einer Küche, einem Schlafzimmer sowie einem Flurbereich, nahezu ohne Sicht zu löschen. Das Feuer konnte aber schnell unter Kontrolle gebracht werden.

Mit der Hilfe einer Wärmebildkamera und dem Entfernen von Teilen einer Deckenverkleidung aus Holz konnten Glutnester zudem entdeckt und gelöscht werden.

Die Ursache des Feuers sowie die genaue Schadenshöhe sind noch nicht bekannt.

Die Kellerwohnung ist zurzeit unbewohnbar. Personen wurden bei dem Einsatz nicht verletzt.

Die zuständige Polizei Groß Schneen war vor Ort und hat die Brandstelle zur weiteren Ermittlung bei Tageslicht beschlagnahmt. Die Ortsfeuerwehr Diemarden übernahm bis acht Uhr am Morgen die Brandwache.

Schlagworte zu diesem Artikel

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.