Holzverschlag brannte

Feuerwehr löscht bei Bremke Brand und rettet Rinder

Einsatz für die Feuerwehr bei Bremke
+
Einsatz für die Feuerwehr: Bei Bremke brannte ein Holzverschlag an einem offenen Stall.

Die Feuerwehr musste am Mittwoch in den frühen Abendstunden einen Brand einer kleineren Scheune bei Bremke in der Gemeinde Gleichen löschen.

Bremke – Ein Holzverschlag an einem offenen Stall, in dem sich unter anderem eine Pumpe befand, brannte. Die Freiwillige Feuerwehr Bremke löschte das Feuer mit auf dem Fahrzeug mitgebrachten Löschwasser schnell. In dem angrenzenden Stall befanden sich 86 Rinder und Kälber, die so vor den Flammen in Sicherheit gebracht wurden. Ein Jagdpächter hatte den Brand bemerkt und die Feuerwehr alarmiert. Der Sachschaden war eher gering und wird auf etwa 1000 Euro geschätzt. Als Brandursache wird ein technischer Defekt vermutet.

Die Anfahrt war schwierig, da zum Brandzeitpunkt die Autobahn 38 bei Heiligenstadt gesperrt war. Die Umleitung führte unter anderem über Bremke. Deshalb waren dort viele Lastwagen unterwegs. Auch der Wirtschaftsweg, der zum Stall führt, war kaum passierbar. (Bernd Schlegel)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.