Bis zu sieben Wochen Bauarbeiten

Landesstraße 567 in der Gemeinde Gleichen: Sanierung in zwei Abschnitten

Symbolbild Baustelle
+
Sanierung der Landesstraße 567: Das Projekt zwischen Ludolfshausen und Ischenrode über Lichtenhagen wird in zwei Abschnitte unterteilt. (Symbolbild)

Die wichtige Landesstraße 567 zwischen Ludolfshausen und Ischenrode über Lichtenhagen im Landkreis Göttingen wird in zwei Bauabschnitten erneuert.

Ludolfshausen/Ischenrode – Start für das Bauprojekt, das fünf bis sieben Wochen dauern wird, ist am Donnerstag, 2. September.

Das berichtet die Niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr in Bad Gandersheim.

Sperrung zwischen Lichtenhagen und Ischenrode ab Donnerstag, 2. September: Die Umleitung führt von Ludolfshausen über die Kreisstraße 22 nach Groß Schneen, über die Landesstraßen 564 und 568 via Niedernjesa nach Reinhausen, und weiter über die Landesstraßen 568 und 567 via Bremke nach Ischenrode. Die Verbindung in Gegenrichtung von Ischenrode bis Ludolfshausen erfolgt auf derselben Umleitungsstrecke.

Während der ersten Bauphase ab dem 2. September sind zwischen der Ortsmitte von Lichtenhagen und dem östlichem Ortsausgang zunächst Kanalbauarbeiten zur Verbesserung des Hochwasserschutzes vorgesehen. Anschließend wird die Fahrbahndecke erneuert.

Sperrung zwischen Lichtenhagen und Ludolfshausen: Der zweite Abschnitts des Projekts beginnt voraussichtlich am Montag, 27. September. Dann wird die Fahrbahndecke von Ludoldshausen bis zur westlichen Ortsdurchfahrt von Lichtenhagen erneuert. Die Umleitungsstrecke ändert sich dadurch nicht: Jedoch ist Lichtenhagen in der zweiten Bauphase nur von Ischenrode aus erreichbar. Die Fertigstellung des gesamten Projekts ist bis zum 15. Oktober geplant.

Busverkehr: Für die Buslinie 141, die durch Lichtenhagen führt, wird ein Ersatzfahrplan eingerichtet. Weitere Informationen gibt es an den Haltestellen und unter vsn.de im Internet.

Sanierung der Landesstraße 567: Das Projekt zwischen Ludolfshausen und Ischenrode über Lichtenhagen wird in zwei Abschnitte unterteilt. (Grafik)

Das Bauprojekt kostet insgesamt etwa 620.000 Euro und werden anteilig vom Land Niedersachsen und der Gemeinde Friedland übernommen. Wegen der Verkehrsbehinderungen bittet die Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr in Bad Gandersheim alle Verkehrsteilnehmer und Anwohner um Verständnis. (Bernd Schlegel)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.