Neuer Kreisel bei Diemarden gibt mehr Sicherheit

Diemarden sagt Danke: Ortsbürgermeister Martin Worbes (Mitte) bedankte sich bei Landrat Bernhard Reuter und Kreisrätin Christel Wemheuer (links) für den Bau des neuen Kreisels. Foto: Schröter

Diemarden. Der Landkreis Göttingen hat 620.000 Euro in den Bau eines Kreisverkehrsplatzes an der Landesstraße 569 bei Diemarden investiert. Am Montag wurde der „Kreisel“ nach dreimonatiger Bauzeit für den Verkehr freigegeben.

„Ziel dieser Baumaßnahme ist es, einen Unfallschwerpunkt zu entschärfen“, sagte Landrat Bernhard Reuter (SPD) bei der Eröffnung. Immer wieder war es in der Vergangenheit zu Zwischenfällen gekommen, wenn Verkehrsteilnehmer von Diemarden auf der Kreisstraße 47 kommend nach links in Richtung Göttingen auf die viel befahrene Landesstraße 569 abbiegen wollten.

Kreisstraße war gesperrt

„Mit dem neuen Kreisverkehrsplatz gibt es jetzt mehr Sicherheit für alle, besonders aber für Radfahrer und den landwirtschaftlichen Verkehr“, betonte Reuter. Gleichzeitig bedankte er sich bei den Diemardenern, die während der Bauzeit wegen der Sperrung der Kreisstraße erhebliche Einschränkungen in Kauf nehmen mussten.

„Diese Leidenszeit haben alle gerne in Kauf genommen“, sagte Gleichens Gemeindebürgermeister Manfred Kuhlmann (SPD). Er freue sich, dass an dieser Stelle nun mehr Sicherheit herrschen werde. „Außerdem bin ich froh, dass der Radweg weiter geführt wird“, sagte er. Noch besser wäre allerdings, wenn der Radweg künftig nicht auf halber Strecke enden würde, sondern bis Diemarden weitergebaut werde.

„Wir Diemardener haben lange darauf gewartet, dass diese sehr gefährliche Kreuzung entschärft wird“, sagte Ortsbürgermeister Martin Worbes (Die Grünen). Dass eine solche Maßnahme wie diese bei Diemarden mehrere Wochen vor dem ursprünglich angekündigten Termin abgeschlossen wird, komme nicht alle Tage vor, lobte er. (per)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.