Auto war ins Schleudern geraten

Unfall bei Gleichen: Neunjährige stirbt, vier Personen schwer verletzt

+
Schwerer Unfall zwischen Benniehausen und Klein Lengden: Dabei kam am Samstag ein neunjähriges Mädchen ums Leben. Vier weitere Personen wurden schwer verletzt.

Bei einem Unfall bei Gleichen im Kreis Göttingen ist am Samstag ein neunjähriges Mädchen ums Leben gekommen. Außerdem erlitten zwei Erwachsene und zwei Kinder teils schwere Verletzungen.

Aktualisiert am 17. März um 12 Uhr - Das Kind saß bei dem Unfall, der sich gegen 12.15 Uhr auf der Landesstraße zwischen den Gleichener Ortsteilen Klein Lengden und Benniehausen ereignete, auf dem Beifahrersitz. Am Steuer saß ein 39-Jähriger, der insgesamt drei Kinder transportierte. Der Fahrer erlitt schwerste, die beiden anderen Kinder, zwei Jungs im Alter von elf und zwölf Jahren, schwere Verletzungen und einen Schock. Die beiden Kinder kamen in die Göttinger Universitätsmedizin.

Das mit vier Personen besetzte Auto war aus bislang ungeklärter Ursache auf regennasser Fahrbahn ins Schleudern geraten und prallte mit der Beifahrerseite gegen einen Kleinwagen aus Göttingen. Dessen 26-jähriger Fahrer erlitt schwere Verletzungen. 

Die Straße zwischen den beiden Gleichener Ortsteilen musste für die Unfallaufnahme für mehrere Stunden gesperrt werden. Im Einsatz waren eine Vielzahl von Aktiven der Feuerwehren Klein Lengden, Benniehausen, Rittmarshausen und Diemarden. Die Feuerwehr musste die Eingeklemmten aufwändig befreien.  

Unfall bei Gleichen: Ursache unklar

Außerdem waren vier Rettungswagen, ein Notarztwagen sowie zwei Rettungshubschrauber aus Göttingen und Kassel vor Ort. Zudem wurden zwei Notfallseelsorger alarmiert. Weiterhin wird eine Einsatzgruppe zur Betreuung von Verletzten eingesetzt.

Laut Polizei ist die Unfallursache unklar: Deshalb wurde ein Sachverständiger in die Ermittlungen eingeschaltet. Die beiden beschädigten Fahrzeuge wurden beschlagnahmt. Es entstand an beiden Autos ein wirtschaftlicher Totalschaden von insgesamt 13.000 Euro. Die Straße war bis etwa 17 Uhr voll gesperrt. 

Anmerkung der Redaktion: Die Polizei hatte zunächst angegeben, dass es sich bei den beiden verletzten Kindern um einen Jungen und ein Mädchen handelt. Diese Angaben hat die Polizei am Sonntagmittag korrigiert. 

Karte: Auf dieser Strecke geschah der Unfall

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.