Probleme mit Mobilfunkempfang an Unfallstelle

Auto überschlägt sich: Zwei Verletzte bei schwerem Unfall in Gemeinde Gleichen

Schwerer Unfall in Höhe Waldschlösschen zwischen Bremke und Reinhausen: Dabei wurden am Dienstag zwei Personen verletzt.
+
Schwerer Unfall in Höhe Waldschlösschen zwischen Bremke und Reinhausen: Dabei wurden am Dienstag zwei Personen verletzt.

Zu einem schweren Unfall mit zwei Verletzten ist es am ersten Weihnachtsfeiertag gegen 9.45 Uhr auf der Landesstraße zwischen Bremke und Reinhausen gekommen.

Ein Auto war in Höhe Waldschlösschen von der Fahrbahn abgekommen und gegen eine Mauer gefahren. Schließlich hatte sich das Auto überschlagen und blieb auf dem Dach liegen. Dabei wurde der 28-jährige Fahrer schwer verletzt. Seine 34-jährige Beifahrerin erlitt ebenfalls schwere Verletzungen. Der Fahrer hatte die Gewalt über sein Fahrzeug in einer Linkskurve wegen vermutlich wegen zu hoher Geschwindigkeit verloren.

Die Feuerwehr musste die Insassen des Wagens mit Spreizer und Rettungsschere befreien. Die Straße blieb bis gegen 11 Uhr gesperrt. Neben der Feuerwehr waren auch der Rettungsdienst mit zwei Einsatzwagen sowie der Rettungshubschrauber im Einsatz.

Laut Feuerwehr ist dies bereits der dritte Unfall zwischen Gleichen und Reinhausen innerhalb von drei Monaten. An dieser Stelle gibt es ein besonderes Problem: Der Mobilfunk funktioniert nicht. Der Rettungsdienst kann deshalb nur vom Waldschlösschen aus alarmiert werden.

Um den Notruf per Mobilfunk absetzen zu können, muss zunächst Richtung Bremke oder Reinhausen gefahren werden. Dadurch kann wertvolle Zeit verloren gehen.

Schwerer Unfall in der Gemeinde Gleichen fordert zwei Verletzte

Auf dieser Strecke ist es zu dem Unfall gekommen:

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.