18-Jähriger brachte sich Gitarrespielen selbst bei

Straßenmusiker mit Gefühl: Felix Herbst aus Beienrode tritt bei „X Factor“ auf

+
Straßenmusiker mit Gefühl: Felix Herbst aus Beienrode.

Beienrode. Vom 220-Seelen-Dorf hinaus in die weite Welt: Dieses Ziel verfolgt Felix Herbst aus Beienrode in der Gemeinde Gleichen. Der 18-Jährige tritt am Montag, 17. September, in der Fernsehsendung „X Factor“ auf (20.15 Uhr/Sky).

Bei der Auswahl seines Liedes ließ sich Felix Herbst nicht lumpen: Er wird den Titel „A Team“ von Superstar Ed Sheeran interpretieren. Dabei ist der Teenager ein Autodidakt: Mithilfe einer App hat er sich innerhalb weniger Wochen das Gitarrespielen selbst beigebracht.

Ein bis zwei Mal pro Woche präsentiert der Schüler einer kleineren Öffentlichkeit sein Können, wenn er in den Fußgängerzonen oder auf Plätzen der Region Straßenmusik macht. Dann spielt er auch eigene Kompositionen. Seine Songs handeln von Liebe und Emotionen.

Für die Zeit nach dem Abitur hat der 18-Jährige übrigens auch schon einen Plan: Er möchte mit seiner Gitarre auf Reisen gehen, um die Menschen an möglichst vielen Orten mit seiner Straßenmusik zu begeistern.

Mal sehen, ob seine Interpretation von Ed Sheerans erstem großen Hit auch bei der prominenten Jury mit Jennifer Weist, Thomas Anders, Lions Head und Sido ankommt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.