Autos stießen seitlich zusammen

Unfall: Fahrer kamen mit dem Schrecken davon

Schwerer Unfall zwischen Wöllmarshausen und Nesselröden
+
Schwerer Unfall zwischen Wöllmarshausen und Nesselröden: Die beiden Autofahrer blieben glücklicherweise unverletzt.

Einen Schutzengel hatten zwei Autofahrer bei einem schweren Unfall am frühen Silvesterabend auf der Landstraße zwischen Wöllmarshausen und Nesselröden. Beide blieben unverletzt und kamen mit dem Schrecken davon. Die Ursache ist noch unklar.

Wöllmarshausen/Nesselröden – Laut Feuerwehr war gegen 18 Uhr ein 51-Jähriger mit seinem BMW aus der Gemeinde Gleichen auf der Landessstraße 569 von Duderstadt in Richtung Göttingen unterwegs. Nach ersten Erkenntnissen kam dem Mann zwischen Nesselröden und Wöllmarshausen ein Mercedes-SUV entgegen.

Dieser Wagen, der von einem 77-Jährigen aus dem Altkreis Duderstadt gesteuert wurde, soll auf der Fahrspur des 51-Jährigen unterwegs gewesen sein.

Dem BMW-Fahrer gelang noch ein Ausweichmanöver. Trotzdem stießen die beiden Autos seitlich zusammen. Dabei rissen bei beiden Fahrzeugen die Radaufhängung an den Vorderrädern ab. Der Mercedes schleuderte in den Straßengraben. Der BMW rutschte noch etwa 150 Meter auf blanker Felge über die Fahrbahn. Beide Fahrer blieben unverletzt. Die genaue Unfallursache ist noch unklar. Die Polizei ermittelt.

13 Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr Rittmarshausen sicherten die Unfallstelle und die beiden verunglückten Fahrzeuge ab. Vor Ort waren auch der Rettungsdienst des Roten Kreuzes sowie Streifenwagenbesatzungen aus Friedland und Duderstadt. Der Schaden wird auf 30 000 Euro geschätzt. Der Verkehr wurde bis 20 Uhr örtlich umgeleitet. (Bernd Schlegel)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.