Drohne der Feuerwehr war im Einsatz

Rettungshündin „Makita“ fand vermisste Seniorin bei Göttingen

Polizeifahrzeug in Göttingen
+
Ein Polizeifahrzeug: Die Beamten suchten nach einer verwirrten Seniorin. (Symbolbild)

Seit Dienstag (27.10.2020) war eine 78-Jährige aus einem Seniorenheim in Klein Lengden in der Gemeinde Gleichen (Niedersachsen) vermisst worden. Am Mittwoch ist die Seniorin wohlbehalten wieder aufgefunden worden. Jetzt wurden weitere Details bekannt.

  • In der Gemeinde Gleichen war eine Seniorin vermisst worden.
  • Die Seniorin ist dringend auf Medikamente angewiesen
  • Inzwischen wurde sie wohlbehalten wieder aufgefunden.

Aktualisiert am 29.10.2020 um 17.25 Uhr - Klein Lengden – Die Seniorin wurde am Mittwoch in den Abendstunden gefunden worden. Jetzt sind weitere Details bekannt geworden. Eine ehemalige Rettungshundeführerin war mit der pensionierten Rettungshündin „Makita“ auf einem Feldweg spazieren gegangen. Dabei hat das Tier die 78-Jährige auf einem Acker entdeckt. Die Hundehalterin habe daraufhin versucht, auf sich aufmerksam zu machen. Dies sah wohl ein weiterer Fußgänger, der dann wiederum eine Streife der Polizei informierte.

Zeitgleich gab es über die Wärmebildkamera der Drohne der Freiwilligen Feuerwehr Rosdorf den Hinweis auf einen „Wärmepunkt“ an dem Acker, wo die Frau letztlich gefunden wurde..

Bei der umfangreichen Suche im Bereich Klein Lengden und Umgebung waren auch ein Hubschrauber der Bundespolizei, eine komplette Rettungshundestaffel sowie etwa 50 Aktive der Freiwilligen Feuerwehren der Gemeinde Gleichen mitsamt einer Drohne im Einsatz. Die Suche wurde in der Nacht zum Mittwoch gegen 3 Uhr zunächst unterbrochen und am Mittwochmorgen bei Tagesanbruch fortgesetzt worden. (Bernd Schlegel)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.