Godehardhalle: Abriss hat begonnen

Göttingen. Auf dem Parkett der Sporthalle Godehardstraße feierten einst die Basketballer des ASC Göttingen deutsche Meisterschaften.

Die Stimmung in der Halle, erzeugt von einem heißblütigen Publikum, flößte den Gegnern Angst ein. Jetzt haben - nach einer Verzögerung durch zu gering kalkulierte Kosten - die Abrissarbeiten begonnen.

Zunächst wurde ein Loch in Außenwand gerissen und die Halle wird entkernt. Die Godehardhalle, die von den benachbarten Schulen genutzt wurde, ist 2011 durch einen Neubau nebenan ersetzt worden: die modernere, größere und sieben Millionen Euro teure Sparkassen-Arena, auch S-Arena genannt. Seitdem finden dort große Sportveranstaltungen statt, so auch die Spiele der BG Göttingen. (tko)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.