Göttingen bekommt fünf Millionen Euro aus Berlin für Forum Wissen

Förderurkunde bringt Geld: Bundesbauministerin Dr. Barbara Hendricks überreichte die offizielle Zusage über eine fünf Millionen Euro schwere Förderung des „Forum Wissen“ in Göttingen an Oberbürgermeister Rolf-Georg Köhler (Zweiter von links), Stadtbaurat Thomas Dienberg (links), Rainer Bolli (Dritter von links), Leiter des Uni-Gebäudemanagements und Sven Ladvig vom Fachdienst Stadtplanung. Foto: nh

Göttingen/Berlin. Die Stadt Göttingen erhielt am Dienstag in Berlin die Förderurkunde für das „Forum Wissen“. Das bedeutet: Der Bund unterstützt das Projekt von Universität Göttingen und Stadt mit fünf Millionen Euro.

„Ein schöner Anlass, wir freuen uns, dass der Antrag auch dank Unterstützung der Bundestagsabgeordneten erfolgreich war“, sagte Oberbürgermeister Rolf-Georg Köhler gegenüber der HNA und fügte schmunzelnd an: „Um fünf Millionen Euro Förderung zu bekommen, würde ich täglich nach Berlin fahren.“

Das national bedeutsame Projekt des Städtebaus soll im ehemaligen naturkundlichen Museum und jetzigen Zoologischen Institut in unmittelbarer Nähe des Bahnhof entstehen. Daneben wächst der Verwaltungsneubau der Sparkasse Göttingen aus dem Boden und ein Hotel der Familie von Hardenberg.

Die gut 50 über die Stadt verteilten wertvollen akademischen Sammlungen werden mit dem Forum Wissen um einen zentralen Anlaufpunkt für Besucher ergänzt und aufgewertet.

Dort werden nach Fertigstellung Einblicke in die Wissenschaft anschaulich vermittelt. Durch die Präsentation ausgewählter Objekte aus den Sammlungen werden fachübergreifend Fragen der Wissenschaft beleuchtet.

Eine Basisausstellung soll das Kernstück des Hauses bilden. Sie befasst sich mit dem „Wissen-Schaffen“ und nimmt besondere Bezüge auf die Entwicklung der Wissenschaft am Beispiel Göttingens. Das Forum wird durch modern inszenierte Sonderausstellungen zu aktuellen Fragestellungen ergänzt. Wichtiger Aspekt: Studierende und Wissenschaftler sollen in die Arbeit und Ausstellungsorganisation eingebunden werden.

Bundesbauministerin Dr. Barbara Hendricks überreichte die Förderurkunde an Oberbürgermeister Rolf-Georg Köhler, Stadtbaurat Thomas Dienberg, Sven Ladvig vom Fachdienst Stadtplanung und Rainer Bolli, Leiter des Gebäudemanagements der Uni Göttingen. (bsc/tko)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.