Interessierte können sich über den Umbau informieren

Göttingen: Bergfest für künftiges Programmkino in der Baptistenkirche

+
Bergfest für das künftige Filmkunsttheater: Die ehemalige Baptistenkirche an der Bürgerstraße in Göttingen ist seit einigen Monaten eine Großbaustelle. Interessierte können am Samstag, 4. Mai, selbst vom Baufortschritt überzeugen.

Seit Monaten ist die ehemalige Bapistenkirche an der Bürgerstraße eine Baustelle. Beim Bergfest am Samstag, 4. Mai, können sich Interessierten über den Umbau zum Kino informieren.

Motoren des Projekts sind die Mitglieder des Vereins Filmkunstfreunde Göttingen, die seit vielen Jahren und seit Schließung der Kinos Cinema sowie Stern/Sternchen für ein weiteres Programmkino in der Uni-Stadt kämpfen. 

Die Eröffnung des neuen Lichtspieltheaters soll im kommenden Winter erfolgen. Dann können die Besucher auf 110 Plätzen Filmkunst genießen, 36 davon werden auf einem Balkon zu finden sein.

Für den Betrieb selbst für das Team des Lumière zuständig sein. Bislang verfügt das kleine Unternehmen nur über eine Leinwand, deshalb können viele sehenswerte Produktionen nicht in Göttingen gezeigt werden. Das soll sich mit der Neueröffnung ändern.

Finanzielle Unterstützung für die Technik wird benötigt

Allerdings wird für die technische Ausstattung des neuen Filmtheaters noch finanzielle Unterstützung benötigt. Für die digitale Projektionstechnik, eine hochwertige Tonanlage, Vorhänge, Leinwand, Bestuhlung, Beleuchtung und die Akustik werden insgesamt müssen etwa 200 000 aufgebracht werden – möglichst viel davon aus Spenden.

Das Projekt wird überhaupt erst durch das finanzielle Engagement von Investor Gerhard Rocznik möglich. Er hat bereits viele Gebäude in Göttingen saniert. Es entstehen in dem Komplex mehrere Wohnungen, die von Wohngemeinschaften genutzt werden sollen.

Interessierte sind am Samstag von 12 bis 17 Uhr eingeladen, sich den Rohbau für den künftigen 84-Quadratmeter-Kinosaal samt Bistro (34 Quadratmeter) anzuschauen. Dabei können die Gäste mit Investor Gerhard Rocznik, dem Team des Lumière sowie den Mitgliedern des Vereins Filmkunstfreunde ins Gespräch kommen. 

Wolfgang Cichon will beim Bergfest die gastronomische Versorgung übernehmen. Für musikalische Unterhaltung sorgt Peter Funk. Gegen 16 Uhr werden außerdem Kinokarten verlost.

Damit die Ausstattung des Kinosaals finanziert werden kann, haben die Filmkunstfreunde eine Spendenkampagne gestartet. Dazu hat der Verein „Film- und Kinoinitiative e.V.“ ein Konto bei der Sparkasse Göttingen eingerichtet. IBAN: DE04 2605 0001 0056 0721 19

Weitere Informationen gibt es unter https://filmkunst-goettingen.de/

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.