Verein Eisenbahn-Nostalgiefahrten aus Bebra lädt im März zur Tour nach Eisenach ein

Mit dem Dampfzug zum Sommergewinn

Sie zieht den Sonderzug nach Eisenach: Unser Foto zeigt die Dampflok der Baureihe 52. Foto: nh

Göttingen. Im historischen Dampflok-Sonderzug der 60er-Jahre kann man am Samstag, 9. März, von Kreiensen über Northeim, Göttingen und Eichenberg in die Wartburgstadt Eisenach reisen. Der Verein „Eisenbahn-Nostalgiefahrten-Bebra“ veranstaltet eine Fahrt zum Frühlingsfest nach Eisenach.

Gegen 8 Uhr startet der Sonderzug in Kreiensen. Man kann eine gemütliche Zugfahrt erleben. Der Zug wird von der Dampflok 52 1360 auf gezogen. Stopps zum Einsteigen gibt es in Kreiensen, Northeim, Göttingen und Eichenberg. Am Mittag erreicht der Zug Eisenach. Dort wird die Dampflok für die Rückfahrt vorbereitet.

Das Programm in Eisenach: An diesem Tag findet dort der traditionelle Sommergewinn statt, eines der größten Frühlingsfeste Deutschlands. Jährlich begleiten zehntausende Zuschauer dieses Spektakel. Im Jubiläumsjahr 2013 findet die Veranstaltung unter dem Motto „Tannhäuser im Wagnerjahr“ statt. Gegen einen Aufpreis von sieben Euro pro Person kann man eine Stadtführung buchen. Für elf Euro pro Person gibt es eine Führung durch die Wartburg.

Die Fahrt kostet für Erwachsene 56 Euro, für Kinder 28 Euro. Familien (zwei Erwachsene und zwei Kinder von 4 bis 14 Jahre) zahlen zusammen 140 Euro.

Plätze in der ersten Wagenklasse sind gegen einen Aufpreis von 25 € pro Person buchbar. Weitere Infos gibt es im Internet. (bsc)

Anmeldung und Kontakt: Tel. 06622/9164602, montags bis freitags von 17 von 21 Uhr.

www.eisenbahn-nostalgiefahrten-bebra.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.