160 Kilometer Fahrt

Von Göttingen nach Erfurt ohne zu Bezahlen - Fahrgast prellt Taxifahrer um 400 Euro

+
Taxi vor dem Göttinger Bahnhof.

Ohne zu bezahlen, hat sich ein Fahrgast mit einem Taxi von Göttingen in die rund 160 Kilometer entfernte Thüringer Landeshauptstadt Erfurt kutschieren lassen.

Göttingen/Erfurt – Das bedeutete für den Göttinger Taxifahrer einen Einnahmeverlust von rund 400 Euro, wie die Polizei in Erfurt am Donnerstag mitteilte.

Der etwa 25 Jahre alte Fahrgast war in der Nacht zum Donnerstag in der südniedersächsischen Uni-Stadt in das Taxi gestiegen.

Der Fahrer hatte den Auftrag zur längeren Tour nach Erfurt gerne angenommen. Als er dort ankam, griff der Passagier allerdings nicht zur Geldbörse, sondern sprang blitzschnell aus dem Taxi und rannte davon.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.