Landkreis Göttingen

Brand in Scheune: Feuer greift auf Wohnhaus über - War es Brandstiftung?

Brand in Scheune: Feuer greift auf Wohnhaus über - War es Brandstiftung?
+
Brand in Scheune: Feuer greift auf Wohnhaus über - War es Brandstiftung?

Im Landkreis Göttingen brennt eine Scheune. Das Feuer greift auf das angrenzende Wohnhaus über. War es Brandstiftung?

  • Brand einer Scheune im Landkreis Göttingen
  • Feuer greift auf angrenzendes Wohnhaus über
  • War es Brandstiftung? Die Polizei in Osterode ermittelt

Im Ort Hattorf im Landkreis Göttingen hat in der Nacht zum Samstag (20.06.2020) eine Scheune gebrannt. Die Flammen griffen von der Scheune auf den Dachstuhl des unmittelbar angrenzenden Wohnhauses über. Dessen einziger Bewohner wurde gegen 01.00 Uhr durch Nachbarn auf das Feuer aufmerksam gemacht. 

Landkreis Göttingen: Scheune brennt - Hausbewohner bleibt unverletzt

Der 69-Jährige aus dem Landkreis Göttingen konnte sich unverletzt in Sicherheit bringen. Um den Brand zu löschen, waren rund 150 Feuerwehrleute der umliegenden Feuerwehren im Einsatz. Die Höhe des entstandenen Schadens steht noch nicht fest. Ebenso ist zurzeit unklar, was das Feuer ausgelöst hat. Die Polizei Osterode ermittelt. Der Brandort wurde für weitere Untersuchungen beschlagnahmt.

Nach ersten vorliegenden Informationen soll circa eine Stunde zuvor eine Gruppe Jugendlicher mit sogenannten Bengalos durch den Ort im Landkreis Göttingen gezogen sein. Ob der Ausbruch des Brandes in direktem Zusammenhang mit dieser Beobachtung zu sehen ist, ist unbekannt.

Landkreis Göttingen: Feuer greift auf Wohnhaus über - Polizei bittet um Mithilfe

Sachdienliche Hinweise nimmt das Polizeikommissariat Osterode im Landkreis Göttingen unter Telefon 05522/5080 entgegen.

Brand einer Scheune - andere Fälle in der Region

In Birkenbringhausen in Waldeck-Frankenberg ist eine Scheune abgebrannt. Bei dem Brand entstand ein erheblicher Schaden von 850.000 Euro. Jetzt hat die Polizei neue Erkenntnisse. Zwischen November 2005 und September 2006 gab es fünf Brände in Birkenbringhausen (Waldeck-Frankenberg). Auch damals war die Scheune betroffen, die Polizei ermittelte wegen Brandstiftung.

Ein brennender Komposthaufen löste im Hessisch Lichtenauer Stadtteil Hollstein am Abend des Himmelfahrtstags dieses Jahres einen Feuerwehreinsatz aus. Hier griff das Feuer allerdings nicht auf die Scheune über. Über 30 Einsatzkräfte und der Rettungswagen des Deutschen Roten Kreuzes aus Hessisch Lichtenau waren angerückt. Verletzt wurde niemand, der Schaden hielt sich in Grenzen.

In Frankenau im Kreis Waldeck-Frankenberg (Norden von Hessen) kommt es zu einem Brand einer Scheune. Es entsteht ein sehr hoher Sachschaden.

Von Luisa Ebbrecht

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.