1. Startseite
  2. Lokales
  3. Göttingen

Nachbarin mit Pkw überrollt: 46-Jährige wegen versuchter Tötung vor Gericht

Erstellt:

Kommentare

Vor dem Landgericht Göttingen müssen sich zwei Brüder verantworten. (Symbolbild)
Landgericht Göttingen Justiz Eingang Amtsgericht Arbeitsgericht © Rubriklistenbild: Bernd Schlegel

Ein Unfall mit einer schwerverletzten Radfahrerin in Bad Lauterberg bekommt nach mehr als zwei Jahren ein gerichtliches Nachspiel.

Göttingen/Bad Lauterberg – Die Staatsanwaltschaft Göttingen hat gegen eine Pkw-Fahrerin, die im Januar 2018 in Bad Lauterberg im Landkreis Göttingen (Niedersachsen) eine 58-jährige Nachbarin mit dem Auto erfasst und danach auch noch überrollt hatte, eine so genannte Antragsschrift im Sicherungsverfahren verfasst.

Nach Angaben eines Sprechers wirft die Strafverfolgungsbehörde der 46-Jährigen versuchten Totschlag in Tateinheit mit gefährlicher Körperverletzung sowie schwere Körperverletzung vor.

Staatsanwaltschaft Göttingen geht von Schuldunfähigkeit aus

Die Staatsanwaltschaft Göttingen geht davon aus, dass die Auto-Fahrerin die Tat im Zustand der Schuldunfähigkeit begangen hat. Sie beantragt deshalb, ihre Unterbringung in einem psychiatrischen Krankenhaus anzuordnen.

Die Polizeiinspektion Northeim/Osterode hatte damals in einer Meldung über den Unfall in Bad Lauterberg im Landkreis Göttingen mitgeteilt, dass die heute 46 Jahre alte Frau mit ihrem Auto vermutlich beim Einparken in eine Parklücke eine 58-jährige Radfahrerin erfasst habe. Nach dem Zusammenstoß sei die Radfahrerin noch überrollt und eingeklemmt worden. Die schwerverletzte 58-Jährige wurde mit einem Rettungshubschrauber in das Göttinger Uni-Klinikum gebracht. 

Göttingen: 58-jähriges Opfer erst in Pflegeheim - 2020 verstorben

Die Verletzungen sollen so schwerwiegend gewesen sein, dass die 58-Jährige in ein Pflegeheim kam. Anfang dieses Jahres sei sie verstorben, so ein Sprecher. Im Zuge der Ermittlungen habe sich herausgestellt, dass es sich bei dem folgenschweren Unfall in Bad Lauterberg im Landkreis Göttingen (Niedersachsen) offenbar um ein versuchtes Tötungsdelikt handelte.

Von Heidi Niemann

Bei einem anderen Fall steht ein 59-jähriger Mann aus Fuldatal (Landkreis Kassel) in Göttingen vor Gericht: Der Tankstellenräuber ging in Northeim nach seinem gewohnten Überfall-Schema vor.

In einem anderen Fall lautet die Anklage gegen den Tatverdächtigen auf Doppel-Mord. Bei der Bluttat in Göttingen (Niedersachsen) hat der mutmaßliche Täter Frank N. zwei Frauen getötet.

Auch interessant

Kommentare