Preisverleihung am 27. September 2021

124 Bewerbungen: Neuer Teilnehmerrekord beim Innovationspreis des Landkreises Göttingen

Trophäe des Innovationspreises: eine Figur trägt ein Pferd auf den Schultern
+
Innovationspreis: Die Gewinner dürfen sich auf eine Skulptur freuen. (Archivfoto)

Die Bewerbungsfrist für den Innovationspreis des Landkreises Göttingen ist seit Kurzem vorbei. 124 Bewerber wollen bei der Preisverleihung im September gewinnen.

Göttingen – Das ist ein neuer Teilnehmerrekord: 124 Bewerbungen für den Innovationspreis des Landkreises Göttingen sind bei der WRG Wirtschaftsförderung Region Göttingen GmbH (WRG) eingegangen.

Die Bandbreite der Wettbewerbsbeiträge ist erneut groß und reicht vom digitalen Tagebuch zur Nachverfolgung von Corona-Verdachtsfällen und innovativen Hygienearmbändern über ein Projekt zur beruflichen Integration junger Menschen, einem klimafreundlichen Verfahren zur Herstellung großer Mengen Torfersatzes, bis hin zur Erfassung von menschlichen Körpern mittels 3D-Scannern und einer Montagehilfe, die auf Augmented Reality basiert.

Innovationspreis des Landkreises Göttingen: Neuer Rekord

Die Bewerbungsfrist endete Mitte Mai. Die Gewinner werden bei der Preisverleihung am 27. September bekannt gegeben – nach derzeitigen Planungen in Präsenz im Deutschen Theater.

Landrat Bernhard Reuter freut sich über die vielen Bewerbungen: „Wir sind im zweiten Jahr der Pandemie und haben einen neuen Beteiligungsrekord. Das zeigt, dass viele Menschen diese Krise als Chance begreifen. So habe ich mir das erhofft und diese Hoffnung hat sich nun bewahrheitet.“

Innovationspreis des Landkreises Göttingen: 12 Geldpreise in Höhe von 27 000 Euro

Wirtschaftsförderin Karin Friese betont: „Bemerkenswert ist, dass nicht nur die Quantität, sondern auch die Qualität der Bewerbungen ausgezeichnet ist.“ Eine erste Zusammenstellung zeige, dass viele Innovationen einen Zusammenhang mit der Pandemie hätten.

Auf die Jury komme keine leichte Aufgabe zu, so die Projektleiterin bei der WRG. Insgesamt werden die Jurymitglieder zwölf Geldpreise in Höhe von 27 000 Euro vergeben.

Zusätzlich verleiht das Niedersächsische Umweltministerium erneut den landesweiten mit 10 000 Euro dotieren „Klima-Innovationspreis Niedersachsen“. Dafür gibt es mehr als 40 Bewerbungen.

Innovationspreis des Landkreises Göttingen: Zum 19. Mal verliehen

Umweltminister Olaf Lies freut sich: „Innovativer Klimaschutz findet in kleinen Unternehmen genauso statt, wie in mittelständischen oder großen Unternehmen. Niedersachsen hat es auch dank dieser Unternehmen geschafft, vom Energieland Nr. 1 zum Klimaschutzland Nr.1 in Deutschland zu werden und wir werden diesen erfolgreichen Prozess für mehr Klimaschutz und mehr erneuerbarer Energie konsequent fortsetzen.“

Der Innovationspreis des Landkreises Göttingen wird 2021 bereits zum 19. Mal verliehen. Schon seit vielen Jahren dabei sind die Sponsoren, wie die Sparkassen aus Göttingen, Duderstadt und Osterode am Harz, die EAM, Measurement Valley sowie das Niedersächsische Ministerium für Umwelt, Energie, Bauen und Klimaschutz. (Bernd Schlegel)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.