Impfen statt Weihnachtslieder-Singen

1800 im Stadion von Hannover 96- sie kommen zum Impfen

Zu sehen ist die Anzeigetafel im Stadion von Hannover 96. 1:0 für die Impfaktion: Am Mittwoch, 22.Dezember, starten Kirchen und Hannover 96 eine Impfaktion im VIP-Bereich der HDI-Arena in Hannover.
+
1:0 für die Impfaktion: Am Mittwoch, 22.Dezember, starten christliche Kirchen und Hannover 96 eine Impfaktion im VIP-Bereich der HDI-Arena in Hannover.

Statt Grätschen und Flanken werden am Mittwoch im 96-Stadion Spritzen gesetzt: Rund 1800 Menschen haben sich bislang zur Impfaktion angemeldet.

Hannover - Veranstaltet wird die Aktion von Hannover 96 und christlichen Kirchen im Fußballstadion von Hannover. Die Aktion soll am Mittwoch, 22. Dezember, von 15 bis 22 Uhr im VIP-Bereich der HDI-Arena laufen. Das teilte der evangelische Stadtkirchenverband am Dienstag mit.

Die Veranstalter hatten ursprünglich ein großes Stadionsingen mit Weihnachtliedern geplant. Wegen der steigenden Corona-Infektionszahlen hatten sie die Aktion jedoch in ein „Stadionimpfen“ umgewandelt.

In mehreren Impfstraßen sollen die Medizinerinnen und Mediziner dabei die Spritzen zum Schutz vor Covid-19 setzen. An vielen Stellen des dreistöckigen Gebäudes an der Osttribüne haben Impflinge und Impfteams durch eine Glasfront einen direkten Blick in die Stadionränge, die festlich beleuchtet werden sollen.

Impfungen auf den Rängen sind wegen der kalten Temperaturen nicht möglich. Eine der Impfstraßen richtet sich gezielt an Kinder. Vor dem Osteingang des Stadions soll ein Gospelchor für weihnachtliche Atmosphäre sorgen.

Hannovers Oberbürgermeister Belit Onay (Grüne) sagte im Vorfeld der Aktion, das Stadionimpfen könne dazu beitragen, dass immer mehr Menschen ihre Scheu vor dem Impfen ablegten. „Impfen ist noch mit vielen inneren Hürden verbunden. Aber das Stadion ist ein Ort mitten im Herzen der Stadt, dem man vertraut.“

Der Geschäftsführer von Hannover 96, Martin Kind, sprach von einer äußerst kreativen Idee. „Ich bin ein bisschen stolz, für was so eine Arena alles verwendet werden kann: Fußball, Singen - und jetzt auch Impfen.“ (epd/tko)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.