Polizei sucht Passanten

23-Jährige wird von E-Scooter geschubst: Verletzungen an Knie und Schulter

Polizei: Ein Polizei-Fahrzeug, Polizei-Auto mit Blaulicht steht in einer Straße in Göttingen
+
Eine junge Frau wurde von einem E-Scooter geschubst. Die Polizei sucht nun nach einem Passanten. (Symbolbild)

Ein Fußgänger schubste eine 23-Jährige am Montag, 18. Oktober, auf der Europa-Allee in Göttingen von einem E-Scooter. Die Frau erlitt dabei Verletzungen an Knie und Schulter.

Göttingen – Nun sucht die Polizei nach dem Unbekannten.

Der Vorfall ereignete sich am 18. Oktober gegen 10.30 Uhr, wie die Polizei in dieser Woche mitteilte. Die Frau erlitt so schwere Verletzungen, dass sie in ein Krankenhaus gebracht werden musste.

Nach Schilderungen der 23-Jährigen wollte sie auf dem Radweg langsam an dem unbekannten Passanten vorbeifahren. Als sie sich neben dem Mann befand, schubste er sie unvermittelt und beschimpfte sie. Durch den Stoß fiel die Scooter-Fahrerin auf die Straße. Der Unbekannte entfernte sich in Richtung Ladenzeile Genfstraße.

Die Polizei hat Ermittlungen wegen eines „Gefährlichen Eingriffs“ in den Straßenverkehr aufgenommen.

Der Passant soll etwa 50 bis 60 Jahre alt und etwa 1,80 Meter groß gewesen sein. Er soll eine untersetzte Figur sowie graues, etwas längeres Haar gehabt haben. Er war mit einer dunklen Jacke bekleidet und hatte einen blauen Jutebeutel mit weißer Aufschrift bei sich. Hinweise erbittet die Polizei unter Tel. 0551/491-2215. (Bernd Schlegel)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.