Thüringen

Messer-Attacke: Mann lebensgefährlich verletzt - Polizei ermittelt

Ein Streifenwagen der Polizei
+
Die Polizei war nach einer Messerattacke im Einsatz. Das Opfer wurde lebensbedrohlich verletzt. (Symbolbild)

In Thüringen kam es zu einer blutigen Messer-Attacke. Hierbei wurde ein Mann lebensbedrohlich verletzt. Die Polizei konnte bereits eine Person festnehmen. 

Bleicherode – Ein 28-jähriger Mann aus Bleicherode bei Nordhausen kam in der Nacht zu Freitag (14.08.2020) mit lebensbedrohlichen Stichverletzungen in ein Krankenhaus. Ersten Ermittlungen zufolge hatte er zuvor mit einem 44-Jährigen auf dem Parkplatz eines Supermarktes an der Lindenstraße Alkohol getrunken. Aus bislang noch ungeklärter Ursache soll es zwischen beiden Männern schließlich zu einem Streit gekommen sein.

Der eskalierte derart, dass der 44-Jährige dem Opfer mit einem Messer eine Stichverletzung am Hals zufügte. Das Opfer wählte kurz vor Mitternacht selbst den Notruf.

Polizeibeamte nahmen den betrunkenen Tatverdächtigen noch in der Nacht in dessen Wohnung fest. Auch er befindet sich im Krankenhaus.

Die Ermittler stellten das Messer und weitere Beweise sicher. Dabei kam auch ein Spürhund zum Einsatz. (Bernd Schlegel)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.