29-Jähriger wurde in Göttingen mit Drogen erwischt

Göttingen. Bei einem 29-jährigen Göttinger haben zwei Beamte am Donnerstag in Göttingen einen Pilz gefunden, der unter das Betäubungsmittelgesetz fällt.

Bei dem Pilz handelt es sich um den „spitzkegeligen Kahlkopf", der den Wirkstoff Psilocybin enthält.

Wie die Polizei mitteilte, hielt sich der 29-Jährige mit einem weiteren Göttinger gegen 18.20 Uhr am Zugang zum Klosterpark an der Karl-Grünklee-Straße auf. Als einer der beiden an eine Mauer urinierte, seien sie von den Beamten angesprochen worden. Dabei hätten sie Alkoholgeruch im Atem des Mannes sowie Ausfallerscheinungen festgestellt. Er habe apathisch gewirkt und nur verzögert auf Ansprache reagiert. Bei der Dursuchung seiner Kleidung fanden die Polizisten den Pilz.

Der Konsum des Lamellenpilzes führt zu Rauschzuständen oder Halluzinationen.

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.