Landesentscheid in der Uni-Stadt

300 Schüler aus Niedersachsen knobeln an Mathe-Aufgaben

Fakultät Mathematik und Informatik der Uni Göttingen
+
Fakultät Mathematik und Informatik der Uni Göttingen: Studierende und Mitarbeiter haben die Landesrunde organisiert.

Etwa 300 Schülerinnen und Schüler aus ganz Niedersachsen haben sich zur Landesrunde der Mathematik-Olympiade qualifiziert, die von Donnerstag bis Sonntag, 25. bis 28. Februar, stattfindet.

Göttingen – Wegen der Corona-Krise mussten Studierende sowie die Mitarbeiter der Fakultät für Mathematik und Informatik der Universität Göttingen den anspruchsvollen Wettbewerb in einem neuen Format organisieren. So schreiben die Teilnehmer ihre Klausuren dezentral am Schreibtisch zu Hause oder in der Heimatschule. Die Preisverleihung wird digital übertragen.

Die besten Teilnehmer aus den Klassenstufen fünf bis 13 erhalten Preise und Medaillen. 13 Jugendliche ab Klasse acht können später dann an der Bundesrunde teilnehmen. Die Ergebnisse des Wettbewerbs sind ab Montag, 1. März im Internet unter mo-ni.de zu finden.

Beim aktuellen Wettbewerb müssen in zwei jeweils vierstündigen Klausuren knifflige Aufgaben mit logischem Denken, Kombinationsfähigkeit und Kreativität gelöst werden. Die Arbeiten werden von Studierenden und Mitarbeitenden der Fakultät für Mathematik und Informatik zusammen mit 70 Lehrkräften korrigiert. Die Landesrunde der Mathematik-Olympiade wird maßgeblich von der Stiftung NiedersachsenMetall gefördert. (Bernd Schlegel)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.