Land gibt Geld für Region-Projekt

600.000 Euro für das Welcome-Center - Göttingen startet im September

Unterstützung für Projekt Welcome Center: Regionalministerin Birgit Honé (Vierte von links) überreichte die Fördertafeln für das Welcome Center an die Akteure und Unterstützer des Projektes, voran Landrat Bernhard Reuter (Mitte). Foto: Per Schröter

Göttingen. Die Europäische Union fördert das Welcome Centre des Göttingen Campus der Uni und der Region Südniedersachsen mit etwa 600.000 Euro.

Am Montag überreichte Regionalministerin Birgit Honé Fördertafeln an die Akteure.

In dem von der Uni angestoßenen zweijährigen Forschungs- und Entwicklungsprojekt sollen bestehende Angebote zum Gewinnen und Halten von Fach- und Führungskräften der Uni und der Südniedersachsenstiftung zusammengeführt und ausgebaut werden.

Das Welcome Center mit Regionalbüros sind Bad Lauterberg, Duderstadt, Hann. Münden, Herzberg und Osterode sowie ab Herbst auch in Göttingen bietet verschiedene Dienste wie die Hilfe bei der Wohnungssuche, Kinderbetreuung und Arbeitsplatzsuche für die Partnerin oder den Partner einer in die Region gezogenen Fachkraft.

„Das Welcome Center ist für mich eine regionale Verantwortungsgemeinschaft für Willkommenskultur“, sagte Birgit Honé. Es biete Fach- und Führungskräften, die neu nach Südniedersachsen kommen, besten Service, um heimisch zu werden. „Und es erleichtert Unternehmen, Fachkräfte anzuwerben“, meinte die Ministerin mit Blick auf die regionale Entwicklung. Schließlich seien es heute die Unternehmen, die um Fachkräfte werben müssten.

Besonders das Einbeziehen der Mittelzentren mache für sie den Reiz des Projektes aus, das inzwischen von mehr als 50 Partnern (darunter Hochschulen, Wirtschaftsunternehmen, Verbände und Kommunen in den Landkreisen Göttingen und Northeim) unterstützt wird.

Knapp 50 Prozent der Kosten von 1,227 Millionen Euro werden mit Geld aus dem Europäischen Sozialfonds (ESF) finanziert. Die Kofinanzierung der beteiligten Landkreise wird zu 95 Prozent (305 000 Euro) aus Töpfen des Landes Niedersachsen bestritten.

Untergebracht werden soll das Göttinger Welcome-Center im Westflügel des Bahnhofs. Die Verhandlungen mit der Deutschen Bahn würden sich aber nicht unproblematisch gestalten, hieß es.

Der Service wird während der Projektphase kostenlos angeboten. Nach Ende der Projektlaufzeit wird es kostenpflichtig. (per/tko)

www.welcome-to-suedniedersachsen.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.